CD der Woche vom 22.10.2012 bis zum 28.10.2012

Ablaye Cissoko & Volker Goetze - Amanké Dionti

Motéma (2012)
Ablaye Cissoko und Volker Goetze - Amanké Dionti Diese CD auf Amazon kaufen
von: Wolfgang König

Dieses Album schlägt Brücken zwischen drei Kontinenten. Der Kora-Spieler und Sänger Ablaye Cissoko ist ein Griot (Musiker und Geschichtenerzähler, ein Beruf, der normalerweise vererbt wird) aus Senegal, Volker Goetze ist ein deutscher Trompeter mit Wohnsitz in New York. Beide können auf eine bemerkenswerte Vita verweisen, denn Ablaye Cissoko hat den senegalesischen Superstar Omar Pene begleitet und mit dem US-amerikanischen Pianisten Randy Weston gearbeitet. Volker Goetze hat mit seinem Trompeter-Kollegen Markus Stockhausen gespielt (Sohn des großen Komponisten Karlheinz Stockhausen), mit Lenny Pickett von der Gruppe Tower of Power und mit dem brasilianischen Perkussionisten Nana Vasconselos.

Der Kora-Virtuose und der Trompeter lernten sich 2001 bei Proben des African-European Jazz Orchestra, zu dem sie beide gehörten, im senegalesischen Saint-Louis kennen, wo die Band dann im Vorprogramm von Youssou N?Dour auftrat. Sofort stellte sich heraus, dass die musikalische und persönliche Chemie zwischen den beiden stimmte. 2008 erschien ihr erstes gemeinsames Album "Sira", das von der Kritik geradezu bejubelt wurde und von dem Volker Goetze sagt, dass es weitgehend intuitiv entstand. Das Konzept für die Produktion ihrer neuen CD "Amanké Dionti" war demgegenüber schon sehr viel durchdachter. Die Musik ist ausgesprochen meditativ, dazu passt auch der Aufnahme-Ort: Das Album entstand nicht in einem sterilen Studio, sondern in der vor über hundert Jahren komplett aus Holz errichteten Kirche "Bon Secours" in Paris.