Direkt zum Inhalt

multicult.fm

live aus der Marheineke Markthalle

Internet Radio - Weltweit rund um die Uhr und vormittags im Berliner Raum auch auf UKW. Neue Frequenz - 91,0 MHz!

Roots Americana

„Roots Americana“ ist eine Reise durch die Kultur der Südstaaten der USA.

Die Musik dieser Staaten speist sich aus vielen Quellen. Zunächst sind da die Einwanderer: vor allem aus Europa (Großbritannien, Irland, Deutschland) und aus Mexiko sowie Mittel- und Südamerika. Eine besondere Rolle spielen die Afro-Amerikaner, die man nicht als „Einwanderer“ bezeichnen kann. Sie kamen unfreiwillig, sie erlitten (und erleiden) Unrecht auf amerikanischem Boden. Ihre Kultur, ihre Musik (einschließlich der afrikanischen Wurzeln) ist ein wichtiger Teil der Sendung. Vor allem dann, wenn es um Blues, R&B oder Soul geht.

Musikalisch ist darüber hinaus auf akustischen Instrumenten gespielter „Folk“ im Angebot, von Bluegrassmusic aus den Appalachen und Kentucky, bis zu neuen Formen, die man zum Beispiel in den Wüstenstaaten Arizona und New Mexico findet. Mexikanische „Canciones“ wie der „TexMex“ aus Texas sind zu hören, natürlich auch Countrymusic in ihrer ganzen Vielfalt.

Etablierte Künstler werden gewürdigt, neue Bands werden vorgestellt. Zu den Songs werden Geschichten erzählt, Künstlerbiographien skizziert, Musikerinnen und Musiker interviewt. Ergänzt wird „Roots Americana“ durch Hinweise auf Menschen und Orte, die im Süden der Vereinigten Staaten gern Gäste empfangen. Und, wenn möglich, durch Berichte von Festivals, in denen es um „Rootsmusic“ geht.

letzte Folgen

Bühnenshow in der „Grand Ole Opry“ in Nashville, Tennessee
Roots Americana
14.01.2022
Von der Oper zum Scheunentanz
Vor kurzem feierte die „Grand Ole Opry“ in Nashville, Tennessee, ihre 5000ste Bühnenshow. Es begann am 26. Dezember 1925. Der Sender WSM gehörte damals einer Versicherung, die Buchstaben stehen für den Werbespruch „We shield millions“. Um möglichst viele potentielle Kunden zu erreichen, wollte man Unterhaltung produzieren. Gesagt, getan. Zuvor lief ein Opernprogramm und George D. Hay, der damals moderierte, fiel die Überleitung ein, die dem Programm den Namen gab, der es bis heute prägt: „And...
mehr
Santa Claus neben USA-Flagge mit Weihnachtsschmuck-Umrandung
Roots Americana
24.12.2021
Merry Christmas, American Style
Weihnachten spielt in der Musik des Südens der USA eine große Rolle. Die Afro-Amerikaner feiern das Fest mit Gospelgottesdiensten, in den Dörfern der Appalachen versammeln sich Großfamilien um den „Christmastree“, in den Fußgängerzone der Städte und in den Einkaufszentren ist die Weihnachtsmusik im Dauereinsatz. Die Sendung präsentiert amerikanische „Christmassongs“, oft – aber nicht immer- europäischen Ursprungs. Manchmal akustisch, manchmal mit Bigband, manches gesungen, manches instrumental...
mehr