onda-info 510

Latineando & onda info | 23.04.2021

Wir haben diesmal ein echt buntes Mix aus mehreren hochinteressanten Meldungen und zwei Beiträgen.

Fracking ist ein Begriff, den viele kennen, aber von dem wenige wissen, was sich wirklich genau dahinter verbirgt. Dabei hat Fracking massive Auswirkungen auf uns alle und wird gerade im Globalen Süden weiterhin viel praktiziert. Lola hat mit dem argentinischen Wissenschaftler und Aktivisten Esteban Servat gesprochen, der die Seite „Ecoleaks" gründete und sich gegen Fracking einsetzt.

Doch unser Schwerpunkt liegt diesmal auf Honduras. Ein New Yorker Gericht hat am 30 März den Bruder des honduranischen Präsidenten wegen des Schmuggels von 185 Tonnen (!) Kokain zu lebenslanger Haft verurteilt. Neben einer Nota zu diesem Urteil senden wir ein Interview mit dem honduranischen Anwalt Joaquín Mejía, der erklärt, was das alles für das Verhältnis zwischen Honduras und den USA bedeutet.

Eine interessante halbe Stunde wünschen wir vom onda-info.

PS: In diesem Frühjahr ist eine Rundreise einer Delegation der zapatistischen Bewegung EZLN nach Europa geplant. Das europäische Solidaritätsnetzwerk organisiert und koordiniert diese Reise. Für die Reisekosten und die Logistik ist sehr viel Geld notwendig. Wenn ihr spenden wollt, könnt ihr das hier tun:

1.) Zwischenzeit e.V.
(gemeinnütziger Verein)
Bankleitzahl: 430 609 67
Konto-Nummer: 335 767 00
IBAN: DE91 4306 0967 0033 5767 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: »Spende Delegation Zapatistas«

2.) Kaffeekollektiv Aroma Zapatista eG
IBAN: DE54 4306 0967 2039 2873 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank
»Spende Delegation Zapatistas«