morgen:magazin | 22.10.2013

Das Internet ist voller unentdeckter Musik und einige auserlesene Stücke eignen sich herrlich, um dazu das zu tun, was vermutlich die schönste Nebenbeschäftigung der Welt ist: Liebe machen. Deborah Denton Seekircher durchstreift für Euch die Weiten des Universums, und findet für Euch "Songs to have sex to..."

Energie ist essentiell. Wer sich keinen Strom mehr leisten kann, nimmt an dieser Gesellschaft nicht mehr teil. Zu viel hängt von ihm ab: Kochen, Licht, heißes Wasser, Waschmaschine, Computer... Die Liste ist lang. Im November steht nun für Berlin die Volksabstimmung darüber an, wie zukünftig die Versorgung der Berliner aussehen soll. Angestoßen hat diese Abstimmung die Initiative Berliner Energietisch. Im Gespräch, der Sprecher des Berliner Energietisches, Stefan Taschner.

Die Katastrophe von Lampedusa wiederholt sich stetig und FRONTEX ist zum Synonym für ein System geworden, das bewusst bis fahrlässig zigtausende Flüchtlinge in Lebensgefahr treibt. Das Büro von HRW kritisiert die EU scharf: "Sie könnte für mehr Koordiation sorgen und in ihr neues Grenzkontrollprogramm auch die ausdrückliche Verpflichtung aufnehmen, Menschen, die auf hoher See in Not geraten, zu helfen." Im Gespräch ist Wenzel Michalski, Leiter des Deutschland-Büros von Human Rights Watch.

Afrika leidet nach wie vor unter den Folgen der europäischen Kolonialgeschichte. Auch heute schaffen wir viele Konflikte, indem wir beispielsweise billige Altkleider exportieren, die dazu führen, dass die Textilindustrie vor Ort zusammenbricht. Hilfe zur Selbsthilfe gibt es aber auch aus Europa. Das Projekt Sage Hospital zeigt, dass auch eine eher unpolitische Institution wie ein Club dringende Hilfe leisten kann. Im Gespräch der Betreiber des Sage Clubs & Restaurants, Jack Sage (angefragt).

Redaktion & Moderation: Chadi Bahouth

Human Rights Watch
Berliner Energietisch