morgen:magazin | 12.11.2013

Die südafrikanische Ministerin für Außenbeziehungen und Kooperation, Maite Nkoana-Mashabane, hat Israels Apartheidspolitik gegen die palästinensische Zivilbevölkerung scharf verurteilt. Aus Protest reduziert die Regierung Südafrikas die offiziellen Beziehungen zu Israel. Im Gespräch ist der interimistische Geschäftsträger der Botschaft Südafrikas in Deutschland, Horst H. Brammer.

Myanmar, auch Burma, ist ein ebenso schönes wie von Konflikten geschundenes Land. Christian Herrnbeck bereiste es 2012 und brachte viele Fotografien mit, die er nun in der Ausstellung MYANMAR - FREIHEIT, MACHT und HONIGTROPFEN dokumentiert. Auf den Aufnahmen sind Szenen zu sehen, die sowohl das Alltagsleben, aber auch das politisch Instabile des Landes aufzeigen.

Rassimus und Diskriminierung blühen im Internet so leicht auf, dass ihre Bekämpfung eine neuartige Herausforderung darstellt. Franziska Korn, Referentin bei der Friedrich-Ebert-Stiftung im Forum Politik und Gesellschaft, stellt sich dieser Herausforderung und forderte bei einem Kongress jüngst: Rassismus und Sexismus ab_bloggen!

Sie sind schon eine Instanz in Berlin, diem nunmehr, 11. Tage des interkulturellen Dialogs. Simone Wiegratz, Geschäftsführerin des Veranstalters, des Antirassistisch-Interkulturellen Informationszentrums in Berlin, berichtet über den Endspurt.

Auch in dieser Woche beglückt uns unsere Undercovermusikexpertin Deborah Denton Seekircher mit Kleinoden aus der unentdeckten Musikszene, die sich hervorragend eignen als "Songs to have Sex to..."

Und die CD der Woche gibt es mit Boban & Marko Marković Orchestra - Gipsy Manifesto auch.

Redaktion & Moderation: Chadi Bahouth

Horst H. Brammer, Botschaft Südafrika
Franziska Korn, Friedrich-Ebert-Stiftung