morgen:magazin | 10.09.2013

Immer mehr junge Menschen verlassen ihre Heimat. Die Arbeitslosigkeit und die geringe Aussicht darauf, dass sich die Lage verändern könnte, treibt sie aus den südlichen Ländern Europas gen Norden. In Deutschland ist die Lage besser als daheim. Wie aber leben diese Einwanderer hier? Und wollen sie hier bleiben oder doch lieber wieder zurück in ihre Heimat? Christiane Lötsch von Babel Deutschland e.V. berichtet über den Fotowettbewerb.

Die Welt ist im Umbruch und viele wünschen sich ein anderes Wirtschaftssystem, immer mehr ein anderes Gesellschaftssystem. Die Linksjugend.solid ist der Jugendableger der Partei Die LINKE und setzt sich für eben diesen Wandel ein. Sie prangert das existierende Gesellschafts- und insbesodnere Wirtschaftsmodell an, denn es sei sozial ungerecht. Hierzu ist Bundessprecher Malte Fiedler im Gespräch.

Wer Umweltschutz bei google eingibt, der erhält an den ersten beiden Stellen große Konzerne, unter ihnen CocaCola, der nicht dafür bekannt ist, die Umwelt zu schätzen. Ganz anders verhält es sich mit dem BUND, dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland. Die BUNDJugend kämpft gerade mit einigen sehr spannenden Projekten gegen Massentierhaltung und den Klimawandel. Mehr weiß Janna Aljets von der Bundesgeschäftsstelle für die Öffentlichkeitsarbeit der BUNDJugend.

Oskar X ist sowas wie ein menschlicher Roboter, der sich für Politik und speziell für die Bundestagswahl  interessiert. Am liebsten interviewt er Politiker. Der Haken daran. Seine Festplatte ist defekt. Also fragt er wie ein Kind. Wieso, weshalb, warum? Anna Mauersberger, die Pojektleiterin, wird im Studio sein.

Redaktion & Moderation: Chadi Bahouth

Christiane Lötsch
Janna Aljets
Malte Fiedler
Anna Mauersberger