morgen:magazin

Lokale Weltkultur. Frisch... vom Markt, live aus dem gläsernen Studio in der Marheineke Markthalle.

Seit April 2017 kommt unser morgen:magazin im neuen Gewand daher. Wir haben die Sendezeiten für euch erweitert, das Konzept verbessert und den technischen Hintergrund aufgefrischt. Auf Euch wartet Weltkultur in lokaler Vielfalt: live aus unserem Studio in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg.
Das morgen:magazin gibt es seit dem 28. März 2011.

letzte Folgen

Multikulturelles Zusammenleben in der (Corona-)Krise

morgen:magazin | 11.04.2021

Eine schwarze und eine weisse Hand, mit inem Finker verhakelt erhält aus darüber von brauner Hand gehaltenen Pumpflasche einen Tropfen Gel

Bild: Amelie Sztatecsny / Details: Canva.com

Einen Mix aus verschiedenen Kulturen finden wir heute in Beziehungen, Familien, in Wohngemeinschaften, und im Kiez. Also überall dort wo der Virus unser Leben auf den öffentlich-digitalen und auf den engsten privaten Raum beschränkt hat. Kulturelle Hintergründe prägen, wie wir mit Krisen umgehen, wie wir kommunizieren und wie wir so drastisch Veränderung händeln.
Das Zusammenleben mehrerer Kulturen muss diese verschiedenen Herangehensweisen vereinen. Dazu kommt noch die Gesellschaft, in der sich Spannungen intensivieren. Der Rassismus steigt und die Integrationsarbeit muss während der Kontaktbeschränkungen Alternativen finden. In dieser Sendung fragen wir: Wie hat das multikulturelle Berlin während Corona gelebt?

Moderation. Amelie Sztatecsny
Redaktionelle Betreuung: Isabella Escobedo
Technik: Amauta Casas

Wiederholung vom 22.11.2020

Ostersonntag Special

morgen:magazin | 04.04.2021, 09:00 Uhr

Schokoladen-osterhase auf Baumstamm, bunte Ostereier davor und viele weitere daneben in Strohkorb

Das Osterfest verspricht einen Neuanfang. Zwar können wir auch dieses Jahr Ostereier nur in kleinem Kreise suchen aber ein Frühlingsfest der Hoffnung ist genau das was wir alle gerade brauchen!

Im morgen:magazin am Ostersonntag stellen wir Euch kulinarische Oster-Bräuche vor, Ihr erfahrt was Hasen mit Ostern zu tun haben und wieso die Frauen im Ungarn am Ostermontag ganz streng nach Parfum riechen.

Dazu bunte Musik-Ostereier aus der ganzen Welt.
Wiederholung am Ostermontag von 8-9 Uhr

Moderation: Tove Waldemarson

Tontechnik: Amauta Casas

 

Buntbemalte Eier und religiöses Fest - wie passt das zusammen?

morgen:magazin | 02.04.2021

6 bunte je einfarbige Eier nebeneinander vor schwarzem Hintergrund

Wir gehen trotz Lockdown auf Ostereier-Schatzsuche und geben Tipps, wie ihr eine fantasievolle Oster-Schatzkarte in den eigenen vier Wänden kreieren könnt. Grüne Eier sieht man kaum zwischen den Blättern einer Zimmerpflanze, gut versteckt sind auch mit Klebeband auf der Unterseite des Tisches angebrachte Ostereier! Aber vor lauter Leckereien und Schokolade vergisst man manchmal die eigentliche Bedeutung von Ostern. Ein pfiffiger 13jähriger Schüler verrät uns, wie dieser besondere Feiertag überhaupt entstanden ist, über den sich die ganze Welt freuen darf. Und vielleicht sogar, wo die bunten Eier herkommen!

Moderation: Hilde Ottschofski
Redaktion: Brigitta Gabrin

Klang des weltweiten Widerstandes: Häusliche Gewalt

morgen:magazin | 28.03.2021

Foto: Dulcey Lima

Häusliche Gewalt ist ein alltägliches Thema, das leider oft hinter vermeintlichem Familienglück versteckt wird. Häusliche Gewalt ist gemäss einer vom Europarat zitierten Statistik außerdem die Hauptursache für den Tod oder die Gesundheitsschädigung bei Frauen zwischen 16 und 44 Jahren. Und rangiert damit noch vor Krebs oder Verkehrsunfällen. Der Lockdown verschlimmerte die Situation dramatisch. 

 

In diesem morgen:magazin stellen wir Künstlerinnen aus der ganzen Welt vor, die mit ihrer Musik nicht nur Haltung beziehen und aus persönlicher Erfahrung sprechen, sondern auch Stimme und Vorbild für Opfer häuslicher Gewalt sind. In ihren Liedern singen sie über den Teufelskreis der Misshandlungen, über das Dilemma zwischen Liebe und Verletzung oder machen Mut als Frau die eigenen Rechte einzufordern. Manche Lieder lösten ganze Protestbewegungen aus. Rund um den Globus vereinen sich Frauen, starten Musik-Kollaborationen und treten für ihre Rechte ein. Am Weltfrauentag gingen Millionen Frauen rund um den Globus auf die Straßen und starteten berührende Aktionen, deren Klang durch Mark und Bein geht.

Moderation: Hilde Ottschofski, Daniela Schmidt

Tontechnik: Amauta Casas

Reporter: Pierre Séjournet 

 

Eine Wiederholung vom 30.6.2020

Sonntags mo:ma - Spiegelbild Sprache: „Now We Have the Salad“

morgen:magazin | 21.03.2021

Ein grüner Salat

Bild von Pezibear auf Pixabay

Was das Denglische mit dem Deutschen macht

Aufzuhalten sind sie nicht – die Anglizismen im Deutschen. Tausende haben es in den Duden geschafft, wie „facebooken", „updaten" oder „der Download". Aber Achtung! Mit falschen Anglizismen kann man sich auch blamieren: public viewing zum Beispiel hat im Englischen nichts mit Fußball zu tun, sondern mit der Aufbahrung einer Leiche! Comedystar Gayle Tufts schöpft Kreativität aus dem „Denglischen" – sie erzählt uns, wie das geht. Und wir sprechen über den Anglizismus des Jahres –„Lockdown"! Die Pandemie überzeugte also auch die Denglisch-Sprachjuroren.

Moderation: Hilde Ottschofski
Tontechnik: Amauta Casas

Eine Wiederholung vom 28.2.2021