morgen:magazin

Lokale Weltkultur. Frisch... vom Markt, live aus dem gläsernen Studio in der Marheineke Markthalle.

Seit April 2017 kommt unser morgen:magazin im neuen Gewand daher. Wir haben die Sendezeiten für euch erweitert, das Konzept verbessert und den technischen Hintergrund aufgefrischt. Auf Euch wartet Weltkultur in lokaler Vielfalt: live aus unserem Studio in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg.
Das morgen:magazin gibt es seit dem 28. März 2011.

kommende Folgen

Sonntags mo:ma - Spiegelbild Sprache: Mehrsprachigkeit in der Dichtung

morgen:magazin | 26.09.2021

Fotos der Buch-Autorin Edith Ottschofski neben Cover ihres Gedichtband „Augenblicke – Clipe – Clins d’oeil“, Fotos der Übersetzer:in Nora Iuga und Alain Jadot

©Edith Ottschofski & Nora Iuga / Alain Jadot

Mit vielen Zungen reden - andere Sprachen, andere Mentalitäten und die Übersetzbarkeit der zartesten Blumen in einer Sprache - nämlich Gedichte - darum geht es in dieser neuen Folge von „Spiegelbild Sprache". Zu Gast sind die Lyrikerin und Romanautorin Edith Ottschofski mit ihrem neuen dreisprachigen Gedichtband „Augenblicke – Clipe – Clins d'oeil" (erschienen im Verlag „Casa de pariuri literare", www.cdpl.ro, 30 Seiten, bestellbar unter editura@cdpl.ro für 5,06 EUR plus Versandkosten), außerdem Alain Jadot, der „Hypersetzer", der den Band ins Französische brachte, und die „grande dame" der rumänischen Lyrik, Nora Iuga, welche den Gedichtband ins Rumänische übersetzte.

Moderation: Eike Gebhardt
Redaktion: Hilde Ottschofski

 

Eine Wiederholung vom 29.8.2021

Es ist wieder Zeit, ganz genau hinzuschauen: das Q&A zur Bundestagswahl 2021

morgen:magazin | 26.09.2021

Foto von der Reichtstagskuppel mit vielen Besuchern und Text: Bundestagswahl 2021

Viele Wahlberechtigte wissen schon, wohin sie am 26. September, dem Tag der Bundestagswahl ihr Kreuzchen setzen. Aber es gibt auch Unentschlossene, die noch überlegen, welche Partei sie favorisieren. Radio multicult.fm hilft bei der Entscheidungsfindung! Wir haben die Parteien nach ihrer zukünftigen Integrations- und Migrationspolitik gefragt, nach ihren politischen Zielen zum Thema Klimawandel und Energiewende, nach bildungspolitischen Zielen, nach Digitalisierung und auch nach Außenpolitik. In loser Reihe senden wir die Antworten der Bundestagskandidat*innen in den nächsten Folgen des morgen:magazins.

Interviewführung: Solveig Kranzmann

Redaktion: Brigitta Gabrin, Hilde Ottschofski

 

mo:ma | 15.9.2021

Im Interview: Ricarda Lang, Stellvertretende Bundesvorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

mo:ma | 16.9.2021

Im Interview: Christoph Meyer, der Landesvorsitzende der FDP Berlin und FDP-Kandidat für den Bundestag

 

mo:ma | 17.9.2021

Im Interview: Gregor Gysi, Die Linke, Kandidat für den Bundestag

 

mo:ma | 23.9.2021

Im Interview: Cansel Kiziltepe, SPD, Kandidatin für den Bundestag

letzte Folgen

Sonntags mo:ma - Spiegelbild Sprache: Eine Dialekte-Reise durch Deutschland (1)

morgen:magazin | 19.09.2021

Autorin Carolin Kurz am Mikrofon im multicult.fm-Studio, im Hintergrund ein Begriffe-Wordle zum Thema Sprache

Ob „Et kütt wie et kütt." oder „Mann inne Tünn!" – in diesem morgen:magazin Special widmen wir uns einem ganz besonderen Wunder der sprachlichen Vielfalt: den Dialekten. Dazu begeben wir uns auf eine auditive Reise durch Deutschland von Nord nach Süd, und lassen uns von verschiedensten Sprüchen, Lebensweisheiten oder originellen Worten überraschen, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind einzigartige Variationen des Deutschen und existieren nur in der bestimmten Region, in der der jeweiligen Dialekt gesprochen wird. So transportieren sie häufig eine bestimmte Lebenseinstellung und Mentalität der Menschen oder spiegeln kulturelle Besonderheiten wieder. Von Plattdeutsch über Kölsch bis Pfälzisch, lasst euch entführen in die kulturellen und sprachlichen Weiten des Deutschen ...

Moderation: Carolin Kurz
Autorin: Carolin Kurz
Redaktion: Hilde Ottschofski
Tontechnik: Alex Castro

 

Eine Wiederholung vom 2.5.21

Sonntags morgen:magazin Special „Cumbia - vom Kreistanz zum Sound der Arbeiterklasse“

morgen:magazin | 12.09.2021

Wie viel Lateinamerika musikalisch zu bieten hat, zeigen nicht zuletzt die Latin Grammy Awards, welche seit zwei Jahrzehnten in über 50 Kategorien verliehen werden.

Diese Sondersendung widmet sich einem Musikgenre, das fast flächendeckend auf dem Kontinent zu finden ist: die Cumbia.

Verfolgt wird die Geschichte ihrer Entwicklung quer durch Kolumbien, Chile, Peru und Argentinien vom afrikanischen Tanz Cumbé zur Kumbia villera, als Gegenbewegung zur kommerzialisierten Cumbia.

Moderation, Autorin: Isa Kalt
Redaktion: Brigitta Gabrin, Tove Waldemarson
Tontechnik: Amauta Casas

 

Eine Wiederholung vom 7.2.21

Sonntags mo:ma - Spiegelbild Sprache: „Lost“ in Translation - Jugendsprachen heute und gestern

morgen:magazin | 05.09.2021

Solveig Kranzmann am multicult.fm-Mikrofon vor Hintergrundfotos mit 2 Rockn’Rollern + zwei Jugendlichen mit Ghettoblaster

Hintergrundfotos von Kon Karampelas / Budgeron Bach auf Pexels

Lost - also verloren, unsicher oder ahnungslos - war das Jugendwort des Jahres 2020 und steht damit vorläufig am Ende der langen Geschichte der Jugendsprachen. Mit dieser kennt sich Matthias Heine bestens aus. Im Interview erzählt der Autor von „Krass - 500 Jahre deutsche Jugendsprache", was die Jugendsprache von vor einem halben Jahrtausend von der heutigen unterscheidet und was ihn bei der Recherche zu seinem Buch am meisten überrascht hat. Zwei Hörer*innen stellen sich einem Quiz zu historischen und aktuellen Jugendslangs und Meret Reh verrät euch, wie man die französische Jugendsprache Verlan entschlüsselt.

Moderation, Autorenschaft und Produktion: Solveig Kranzmann
Redaktion: Hilde Ottschofski

mo:ma - Spiegelbild Sprache hier anhören

 

Eine Wiederholung vom 16.05.21

Moria, das brennende Flüchtlingscamp – ein Jahr danach

morgen:magazin | 31.08.2021

©Martin Gerner

Buchtitel Martin Gerner „Moria. System. Zeugen“ / Böhlau Verlag

©Böhlau Verlag

Aus Krisengebieten in Afrika, Syrien und nun vermehrt aus Afghanistan strömen fliehende Menschen in die Nachbarländer und in den sicheren Westen. Nach lebensgefährlichen Fluchtwegen gelangen einige an die Grenzen Europas, wo sie aber kein Willkommenskommitee, sondern „Pushbacks" – also das Zurückdrängen der Flüchtlingsboote aufs offene Meer, oder in den Camps selber nasse Zelte, schlechte Nahrung, prekäre medizinische, juristische und psychologische Betreuung erwarten. Der auslandserfahrene Buchautor und Journalist Martin Gerner hat das Buch „Moria. System. Zeugen" geschrieben, das Ende August im Böhlau Verlag erscheint. In einem zweiteiligen Interview erklärt er, welche systematischen Zusammenhänge hinter dem „Moloch" Moria stecken.

Moderation/Redaktion: Hilde Ottschofski

Sonntags mo:ma - Migration und Sprachwandel

morgen:magazin | 15.08.2021

Viele bunte Sprechblasen und Menschensilhouetten und multicult.fm-Moderatorin

Deutschland ist ein Einwanderungsland und die Multikulturalität und Mehrsprachigkeit der Gesellschaft prägen unseren Umgang mit Sprache auf ganz unterschiedlichen Ebenen. multicult.fm-DJ Don Rispetto hat sich schon in den 90er Jahren darüber Gedanken gemacht, wie man im Radio sprachlich Inklusion leben kann, und beschreibt im Interview, wie er seine Hybridsprache „Berlingo" entwickelt hat. Für Mehrsprachigkeit setzen sich in Berlin auch Vertreter*innen migrantischer Organisationen ein: Sie wollen die flächendeckende Förderung ihrer Kinder durch herkunftssprachlichen Unterricht in den Schulen erreichen. Zu den neuesten Entwicklungen berichtet unsere Reporterin Isa Kalt.

Moderation: Solveig Kranzmann
Tontechnik: Amauta Casas

Eine Wiederholung vom 4.07.21