morgen:magazin

Lokale Weltkultur. Frisch... vom Markt, live aus dem gläsernen Studio in der Marheineke Markthalle.

Seit April 2017 kommt unser morgen:magazin im neuen Gewand daher. Wir haben die Sendezeiten für euch erweitert, das Konzept verbessert und den technischen Hintergrund aufgefrischt. Auf Euch wartet Weltkultur in lokaler Vielfalt: live aus unserem Studio in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg.
Das morgen:magazin gibt es seit dem 28. März 2011.

letzte Folgen

Sonntags Mo:Ma - Migration und Sprachwandel

morgen:magazin | 24.01.2021

Viele bunte Sprechblasen und Menschensilhouetten und multicult.fm-Moderatorin

Deutschland ist ein Einwanderungsland und die Multikulturalität und Mehrsprachigkeit der Gesellschaft prägen unseren Umgang mit Sprache auf ganz unterschiedlichen Ebenen. multicult.fm-DJ Don Rispetto hat sich schon in den 90er Jahren darüber Gedanken gemacht, wie man im Radio sprachlich Inklusion leben kann, und beschreibt im Interview, wie er seine Hybridsprache „Berlingo" entwickelt hat. Für Mehrsprachigkeit setzen sich in Berlin auch Vertreter*innen migrantischer Organisationen ein: Sie wollen die flächendeckende Förderung ihrer Kinder durch herkunftssprachlichen Unterricht in den Schulen erreichen. Zu den neuesten Entwicklungen berichtet unsere Reporterin Isa Kalt.

Moderation: Solveig Kranzmann
Tontechnik: Amauta Casas

Lichterfeste in der dunklen Jahreszeit

morgen:magazin | 10.01.2021

Mikrofon und Moderatorin vor verschiedenen Lichtern, Kerzen usw.morgen:magazin

In Religionen und Regionen weltweit werden in den dunklen Wintermonaten Feste des Lichtes zelebriert: im indischen Divali wird der Sieg des Lichts über die Dunkelheit und des Guten über das Böse gefeiert, der Chanukka Leuchter symbolisiert das von Gott geschaffene Licht, beim schwedischen Lucia Fest erhellt das Licht den kürzesten Tag des Jahres. Welche Bedeutung haben diese Feste für die Menschen? Unsere Reporterinnen haben nachgefragt.

Moderation: Maria Olivieri
Reporter*innen: Laureen Ripke, Amelie Sztatecsny, Tove Waldemarson
Technik: Amauta Casas

morgen:magazin Special – Pilgerreisen in Corona Zeiten

morgen:magazin | 03.01.2021

Wanderschuhe auf Stein am Pilgerweg

Auf der Suche nach dem Guten: Pilgern in Pandemiezeiten

Ob nach Santiago de Compostela, nach Mekka oder nach Jerusalem: Jahr für Jahr machen sich Menschen auf den Weg. Auf der Suche nach ihrem Gott oder zu sich selbst – für viele wäre gerade im Pandemiejahr 2020 eine Besinnungsreise wichtig gewesen. Durch die Corona-Krise war das jedoch nicht wie gewohnt möglich. In diesem Morgenmagazin erfahren wir im Interview mit dem Islamwissenschaftler Prof. Dr. Mohammad Gharaibeh darauf, wie die Haddsch, die traditionelle Pilgerreise nach Mekka auch unter diesen neuen Bedingungen möglich war. Außerdem hören wir eine Rezension über den Film „Himmel über dem Camino“ und wieso die Reise manchmal schon vor der eigenen Haustür beginnt.

Moderation: Isabella Escobedo
Autorin: Hilde Ottschofski
Technik: Amauta Casas

morgen:magazin – Moma Flimmerkiste

morgen:magazin | 31.12.2020

Die Worte „Film Film Film“ auf einem stilisierten Filmstreifen, morgen:magazin

Das Silvester morgen:magazin - mit Andreas Kabisch

Am letzten Tag des Jahres werden wir euch weitere Rückblicke ersparen und werfen statt dessen die Flimmerkiste an. Drei herausragende Filme der letzten Monate hat unsere Filmredakteurin Hilde Ottschowski für euch herausgefiltert,  „Tenet“, „Copperfield“ und „Your woman“. Dazu gibt es frische Musik und Andreas Kabisch am Mikrofon.

Das Silvester morgen:magazin - mit Andreas Kabisch

Die internationale Musikszene in Zeiten einer globalen Pandemie

morgen:magazin | 30.12.2020

Sebastian Pecznik und Lido Pimienta

Foto Sebastian Pecznik © Johannes Martin

Musik bringt uns durch schwere Zeiten, aber aktuell geht die Musikszene durch schwere Zeiten. Denn die Krise des Coronavirus hat viele Künstler*innen in persönliche Krisen und existenzielle Nöte gestürzt. Wie reagiert die international vernetzte Musikszene auf eine globale Pandemie? Im Interview verrät Komponist und Arrangeur Sebastian Pecznik wie er die Zeit des Lockdowns produktiv genutzt hat. Außerdem erfahren wir, woher der österreichische DJ Dunkelbunt in Corona-Zeiten seine Inspiration herbekommt und blicken nach Kolumbien zur Musikerin Lido Pimienta.

Moderation: Isabella Escobedo
Autor*innen: Belén Marinato, Amelie Sztatecsny
Redaktion: Isabella Escobedo
Technik: Amauta Casas