Direkt zum Inhalt

multicult.fm

live aus der Marheineke Markthalle

Internet Radio - Weltweit rund um die Uhr und vormittags im Berliner Raum auch auf UKW. Neue Frequenz - 91,0 MHz!

Die verspätete Nation – die Bürgerrechtsbewegung in den USA

Offiziell abgeschafft wurde die Sklaverei nach dem Bürgerkrieg, also 1865. Freilich schufen die unterlegenen Südstaaten sogleich eine Reihe von Gesetzen, die die Bürgerrechte für Schwarze, Indianer und andere Minderheiten sogleich wieder derart einschränkten, dass die Wahrnehmung der verfassungsmäßigen Grundrechte für diese Minderheiten praktisch unmöglich wurde.

Es dauerte noch einmal ein Jahrhundert, bevor die entscheidenden Durchbrüche geschahen – an verschiedenen Orten, aber dann in rascher Reihenfolge. Diese Entwicklung zeichnet ein gerade erschienens wunderbares Buch nach mit dem Titel: The Civil Rights Trail. Reich bebildert zeigt und beschreibt es die Orte, Plätze, Institutionen und Menschen, die diese geschichtliche Entwicklung verkörperten oder ihr den Rahmen boten – letztere sind heute oft Gedenkstätten.

Eike Gebhardt und Wolfgang König sprechen mit dem Vertreter des Südstaaten-Tourismus, der dazu einlädt, diesem Trail auf Erlebnisreisen zu folgen.