CultureClash | 26.09.2015

CultureClash 26.09.2015

Wir sind immer noch im Jahr 2015, oder ?

Exakt ! Und wir befinden uns genau 130 Jahre nach der „Berliner Konferenz", die eine Grundlage für die Besetzung und Kolonialisierung des afrikanischen Kontinentes lieferte. Auch Heute noch sind die politischen Verhältnisse in vielen afrikanischen Staaten ungeklärt, wie zurzeit die Situation in Burkina Faso illustriert.

CultureClash kommt am Samstag wieder mit einer deutsch-französische Spezial-Ausgabe in der wir das Thema Kunst und Engagement in Afrika in den Mittelpunkt stellen.

Dafür interviewen wir als Experten Valsero, einen politischen Rapper aus Kamerun, der uns über sein Engagement in seinem Land erzählen wird. Er wird von Laurène Lepeytre begleitet, eine Französische Regisseurin. Zusammen haben sie ihren neue Dokumentarfilm „Du piment sur les lèvres" (Piment auf die Lippen) produziert.

Also schaltet ein für eine Stunde mit viel Engagement und Musik!

On est toujours en 2015, non ??

Exact! Et il y a 130 ans maintenant que la "Conférence de Berlin" a eu lieu, lors de laquelle les puissances coloniales se sont partagées le continent Africain. Aujourd´hui, ce triste passé pèse encore sur la politique en Afrique, comme l´illustre actuellement la situation du Burkina Faso.

CultureClash revient ce samedi avec une émission spéciale franco-allemande, dans laquelle nous mettons à l´honneur l´art et l´engagement en Afrique.

Pour cela nous serons avec Valsero, un rappeur politique du Cameroun, qui nous parlera de son engagement dans son pays. Il sera accompagné de Laurène Lepeytre, réalisatrice francaise. Ensemble, ils nous présenteront également leur nouveau film "Du piment sur les lèvres".

Alors allumez vos radios pour une heure militante et musicale !