Premiere Der Sturm im Globe Berlin

Do., 23.07.2020 | 19:30 Uhr | PROLOG-BÜHNE (Open Air) Sömmeringstraße 15 10589 Berlin-Charlottenburg | ab 15 Euro
Szenenfoto Der Sturm von William Shakespeare, globe.berlin

© Thorsten Wulff / www.globe.berlin

Premiere Der Sturm von William Shakespeare am 23.7.2020 im Globe Berlin - Open O Bühne (Open Air) in Berlin-Charlottenburg

Globe Ensemble Berlin - DER STURM von William Shakespeare - Wie Naturgewalt menschlicher Hybris begegnet

Shakespeares Spätwerk erzählt vom visionären Zauberer Prospero, dem rechtmäßigen Herzog von Mailand, der durch seinen Bruder gestürzt und mit seiner Tochter auf offener See ausgesetzt wird, sich jedoch auf eine abgelegene Insel retten kann. Mithilfe eines Sturms versammelt er Jahre später seine Widersacher auf dieser Insel und ein Kampf um Hoheitsanspruch und Vergeltung entbrennt. Die Zauber-Komödie „Der Sturm" ist von erstaunlicher Aktualität, thematisiert sie doch den Wandel durch Globalisierung, den Widerstreit von Zivilisation und Natur, Unterdrückung und gerechter Herrschaft. Wie durch Naturgewalt plötzlich alles wieder auf Anfang gesetzt wird, Platz schafft für Visionen wie Desillusionen. Durch die spezielle Bühnensituation ist der Zuschauer von Spiel, Musik und Tanz umgeben und damit aktiver Teil der Theatergemeinschaft.

Mit: Anselm Lipgens (Prospero), Benjamin Krüger (Ferdinand, Sebastian), Nadja Schimonsky (Miranda, Adrian), Peter Beck (Alonso, Stefano), Saskia von Winterfeld (Gonzalo, Caliban), Uwe Neumann (Antonio, Trinculo), Wiebke Acton (Ariel)

Regie: Jens Schmidl / Musik: Bernd Medek / Bühne: Thomas Lorenz-Herting / Kostüme: Katharina Piriwe / Dramaturgie: Josephine Tietze / Grafik + Fotos: Elitza Nanova / Übersetzung + Produktion: Christian Leonard

Aufführungen: 23. Juli 2020 (Premiere), donnerstags bis samstags vom 23.7.- 15.8. und vom 10.9. - 12.9.2020, jeweils 19:30 Uhr.

Einlass 19:00 Uhr, die Kasse öffnet um 18:00 Uhr. Tickets ab 15 Euro unter www.globe.berlin [1]

Prolog-Saison „Hoffnung & Heimat": Schauspiel.Wortkunst.Weltmusik

Das Globe Berlin spielt seit 18. Juni 2020 eine zweite Prolog-Saison mit dem Spielzeitmotto „Hoffnung & Heimat" auf der tem­porären „Open O Bühne" in Charlottenburg.

Der runde Theaterbau aus Schwäbisch Hall befindet sich zerlegt bereits vor Ort, aber es fehlen noch Pachtvertrag und Genehmigungen. Bis es mit dem Aufbau des Theaters dort losgeht, dient eine ringförmige Bühne aus hölzernen Bauteilen des zukünftigen Globe Berlin als Corona-konforme Interimsbühne. Das Publikum sitzt mittendrin, auf gut 100 Gartenstühlen auf Abstand. Rundum tobt das Bühnengeschehen, rauschen die Bäume und die Vögel zwitschern. Neben wöchentlichen Gastspielen von _The Swingin' Hermlins_ (Jazz) und _Theatersport Berlin_ (Improtheater) stehen auch Konzerte der _lautten__ compagney_ (21.8.), des _2PersonenOrchesters kleineReise_ (28.8.) und des _Taschenbluesorchesters _(4.9.) auf dem Spielplan. Bis zum 12. September wird das Sommerprogramm aus Schauspiel, Wortkunst und Weltmusik gut 50 Aufführungen umfassen. Tickets ab 15 Euro sind erhältlich unter www.globe.berlin [1].

 

weitere Informationen: