Direkt zum Inhalt

multicult.fm

live aus der Marheineke Markthalle

Internet Radio - Weltweit rund um die Uhr und vormittags im Berliner Raum auch auf UKW. Neue Frequenz - 91,0 MHz!

„Female Voice of Afghanistan“ – virtuelles Musikfestival 15. - 18.10.21

Am Freitag, den 15. Oktober startet das 4-tägige virtuelle Musikfestival „Female Voice of Afghanistan“.
 
Neun afghanische Sängerinnen mit unterschiedlichen biographischen und musikalischen Hintergründen werden in kurzen Video-Portraits vorgestellt. Sie geben Online-Konzerte und treffen virtuell auf in Europa lebende Musikerinnen, um gemeinsam neue Songs zu kreieren.  
Das Festival war schon vor der dramatischen Zuspitzung in Afghanistan geplant - seine Umsetzung wurde massiv erschwert, nicht nur durch Corona sondern auch durch die politische Lage.
 
Die Festivaldirektoren Andreas Rochholl, Leiter der Zeitgenössischen Oper Berlin, und die Musikethnologin Yalda Yazdani haben es aber trotz allem gewagt: Von Juli bis September filmten sie in Kabul und im Iran dort lebende Sängerinnen.  
 
Der Trailer auf der Youtube-Seite vom Medienpartner CrossGeneration Media lässt ahnen, dass das kommende Festival nicht nur bild- und stimmgewaltig wird, sondern zugleich auch unverhofft sachte und behutsam.
 
Die Vision, beindruckende Menschen und ihre Geschichten über alle Grenzen hinweg hörbar zu machen hatte die Zeitgenössischen Oper Berlin schon 2017 und 2018 umgesetzt; in den erfolgreichen Festivalausgaben „The Female Voice of Iran.“
 
Auch in der Arbeit mit den afghanischen Künstlerinnen wurden in einem ersten Schritt Verbindungen zu Musikerinnen aus Europa geknüpft. Die pandemiebedingte und geographische Distanz kreativ zu überwinden, stellte die Festivalleitung dabei vor enorme Herausforderungen. Zumal: Niemand konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass es die letzte Möglichkeit sein würde, das Leben dieser Künstlerinnen vor der Machtübernahme der Taliban zu dokumentieren.
 
Die Playlist auf dem YouTube-Kanal der Veranstalter zählt mittlerweile mehr als 3 Mio. Zuschauer. Das ist eine hervorragende Bestätigung für die innovativen Festivalmacher*innen. Und es ist vor Allem ein fühlbares Signal an die Welt.
 
Also: Ob jede oder jeder für sich allein zu Hause oder in einer watch party. Vom 15. bis 18. Oktober bekommt ihr  kraftvolle Einblicke in die fast verborgene Welt von afghanischen Künstlerinnen, im virtuellen Musikfestival „Female Voice of Afghanistan".
 
Wann und wo könnt ihr mit dabei sein?  
Ab Freitag, dem 15. bis 18. Oktober online auf dem YouTube-Kanal von CrossGeneration Media.
Das Festival ist kostenlos.
 
Mehr Infos und Zugang auf: http://femalevoiceofafghanistan.com

 

Der Kultur-Tipp