Good to know: News, Support & Tipps

Die Berliner Stadtbäume leiden unter Trockenheit und wir können ihnen helfen!

Frische grüne Knospen eines Baums vor abstraktem Berliner Stadtplan und Gießkannensymbol & Text: Gieß den Kiez

CWD / CityLAB / giessdenkiez.de

CityLAB Berlin eröffnet die Gießsaison mit der:

Gießkannen Verschenk-Aktion am 23.04.2021
Ein perfekter Tag fürs Angießen ist der 25. April - der Tag des Baumes!

Und damit wir fürs Bewässern der Bäume ausgestattet sind verschenkt CityLAB Berlin am Freitag, 23. April von 14-18 Uhr Gießkannen an seinem Standort!

Platz der Luftbrücke 4 , 12101 Berlin

CityLAB ist ein öffentliches Experimentierlabor für die Stadt der Zukunft - ein ständig wachsendes Netzwerk aus Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Start-ups arbeitet hier gemeinsam an neuen Ideen für ein lebenswerteres Berlin.

Mit der App Gieß den Kiez wird die Community dabei unterstützt Berlins Bäume in einem satten Grün erstrahlen zu lassen!

Wir können auch einzelne Bäume adoptieren und markieren, wenn wir sie gegossen haben.
Mehr Infos über das richtige Gießen von Stadtbäumen gibt es hier: www.giessdenkiez.de

Mehr Infos zu der Gießkannne- Verschenk Aktion hier: www.citylab-berlin.org/events/giesskannenaktion/

Service-Tipp: Digitales Sprachcafé mit Magi

Bild von „Digitales SprachCafé“ mit Scrabble-Buchstaben und Sprechblasen und Text „Deutsch üben und sprechen mit Magi“

©FreiRaum / Digitales SprachCafé mit Magi

Hier gibt es einen heißen Tipp für alle, die gerade Deutsch lernen und sich wünschen, es auch mehr zu sprechen - was in Corona-Zeiten ja gar nicht so einfach ist!
Jeden Samstag von 16:00 bis 18:00 Uhr bietet das „digitale Sprachcafé" die Möglichkeit, mit Menschen aus aller Welt Deutsch zu üben. Die Deutsch-Lehrerin Magi öffnet jede Woche die Tore zum interkulturellen Konversations-Kurs über Zoom – komplett kostenlos! Eingeladen zum Sprachcafé sind alle, die Deutsch sprechen möchten. Es gibt kein Mindestniveau, alle bekommen hier die Gelegenheit zu sprechen, so gut sie können. In Magis Sprachcafé könnt ihr euch von Zuhause aus mit Menschen aus aller Welt vernetzen: Die Café-Besucher*innen kommen aus Ägypten, Marokko, dem Irak, Iran, Tunesien, Zypern, dem Baltikum, der Ukraine; aus Russland, Italien, Türkei und Mexiko. Einige von ihnen schalten sich direkt aus ihrem Herkunftsland zu, andere sind bereits in Berlin, um hier zu arbeiten, zu studieren oder sind gerade dabei ein Visum zu beantragen. Von überall auf dem Planten kommen sie jede Woche im digitalen Sprachraum zusammen, um sich auf Deutsch über spannende Themen auszutauschen.
Lust bekommen? Dann schaut doch mal vorbei im digitalen Sprachcafé! Nach Corona wird es übrigens auch wieder analog weitergehen in den Räumen von FreiRaum in der Schönhauser Allee 134a im Prenzlauer Berg, und parallel dazu weiterhin online für alle, die nicht in Berlin sein können. Hier findet ihr den Link zum digitalen Sprachraum:
https://us02web.zoom.us/j/2221341234?pwd=Z05uaGtTTkt1cXhOcTRIZGszQUFNQT09

Autorin: Carolin Kurz

Service-Tipp hören

Aktionstag „Alarm! Corona-Krise macht ungleicher!“

Plakat Corona-Aktionstag „Wir Migrant*innen schlagen Alarm: Die Corona-Krise macht ungleicher!“

Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO)

Logo  moveGLOBALe.V

© moveGLOBALe.V

Am Freitag, den 26. Februar findet ein bundesweiter Aktionstag gegen die Verschärfung sozialer Ungleichheit durch die Corona-Krise statt. Unter dem Motto „Wir Migrant*innen schlagen Alarm" findet die Initiative des Bundesverbandes Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (BV NeMo) an allen Standorten der Mitgliedsverbünde statt. Einer davon ist moveGLOBAL e.V - ein Dachverband von 31 Migrantenorganisationen, der sich für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Migrationsgeschichte, für die Anerkennung und Sichtbarkeit ihrer Erfahrungen und Perspektiven in allen politischen Bereichen einsetzt.
Warum verschärft die Coronakrise soziale Ungleichheit?
Infolge der Corona-Pandemie findet ein eingeschränkter Schulbetrieb statt. Im Homeschooling werden ungleiche familiäre Bildungsbedingungen von Kindern und Jugendlichen noch sichtbarer. Schon April 2020 bestätigte das deutsche Schulbarometer, in welchem Maße die Corona-Krise Bildungsungleichheit verstärkt und wie der Bildungserfolg von der sozialen Herkunft abhängt.

In den bundesweiten Aktionen wird - mit Phantasie und Abstand - also vor allem auch digital – auf die Problemlagen hingewiesen, Betroffene tauschen sich aus, Forderungen werden gestellt und begründet.
moveGLOBAL e.V. will Eltern, Familien mit und ohne Einwanderungs- und Fluchtgeschichte zu Wort kommen lassen um über ihre Herausforderungen und ihre Forderungen an die Politik zu sprechen und lädt ein zu einer
Zoomkonferenz von 17 bis 19 Uhr – am 26.02.2021
Anmeldung unter: samofa@moveglobal.de
Mehr Infos zum Aktionstag gibt es unter: https://www.bv-nemo.de oder auf http://moveglobal.de/

Aktionstag BV NeMo
multicult.fm-ServiceTipp: NeMO - Aktionstag

Servicetipp: Dringeblieben.de

Gitarrist vor Kamera zu Hause unscharf

Foto: dringeblieben.de

Ab sofort sind Youtube und Twitch Schnee von gestern, denn jetzt haben Künstler*innen ihre eigene Streamingplattform ins Leben gerufen. Ihr Name fasst das Pandemiegeschehen zusammen: Dringeblieben.de. Auf Spendenbasis können Kulturakteur*innen hier online ihre Theaterstücke, Konzerte oder andere Formate präsentieren. Da Dringeblieben unabhängig von Medienkonzernen funktioniert, landen eure Spenden direkt bei den Künstler*innen. Außerdem könnt ihr nebenbei Teil der Online-Community werden und eure Ideen aktiv mit einbringen.

Good to know

Ärztlicher CORONA Bereitschaftsdienst: 116 oder 117
(KV Notdienstpraxis Vivantes- Klinikum Friedrichshain)
Feuerwehr und Rettungsdienst: 112
Polizei: 110
Gift-Notruf (030) 19 240