Udo Böhlefeld

Udo Böhlefeld

Ich habe fast alles schon gemacht – außer Sportberichterstattung. Vom Kulturredakteur bei einer bergischen Wochenzeitschrift über Kultur- und Musikredakteur beim Jugendmagazin 'ran, das mal als Bravo-Alternative angetreten ist und u.a. die „Gelbe Hand – gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus" hierzulande initiierte. Creative Director für Text in der Multimediabranche, Drehbuchschreiber, Onlineredakteur.

Und ja, auch Radio! Während des Volontariats für ein paar Monate beim WDR (Morgenmagazin), anschließend als Freelancer für andere Redaktionen. Im Bürgerfunk NRW habe ich einigen den Umgang mit der noch analogen Radiotechnik vermittelt und ihnen hoffentlich die Scheu vor dem Mikrofon genommen.

Heute schreibe ich hauptberuflich über Themen in und aus der Arbeitswelt. Und ich mache immer noch Radio. Ab sofort bei multicult.fm vor allem regelmäßig Morgen:Magazin. Ich freu' mich darauf.