YouRS - Young Radio Stories

März 2016 - November 2016

Projektziel ist die Förderung der Sprech- Schreib- und Lesefähigkeit bei Schülern aus Willkommensklassen. In der Bibliothek wird gelesen, im multicult.fm Studio werden eigene Geschichten produziert – immer bilingual, die Muttersprache ist dabei auf Augenhöhe mit der deutschen Sprache. Und das Beste: im Hörfunk wird die gesprochene Alltagssprache eingesetzt, die zu erlernen leichter und fürs Erste auch nützlicher ist!

 

Was tun in den Herbstferien? Apps zum Deutschlernen testen!

Frag mich! Und ich antworte!

H.A.N.I.A.S.T.I.R.B.T.

von Nour El-Din Abou El-Ella

Mohammed ist 17 Jahre alt und lebt in Cairo.
Im Sommer verreisen seine Eltern für einen Monat und lassen ihn bei seiner Tante, seinem Onkel und seiner Cousine. Er freut sich sehr, Zeit mit seiner Cousine in dem schönen neuen Haus zu verbringen.
Was Mohammed aber nicht weiß: in diesem Haus spuckt es.
Als er eines Nachts eine Gestalt im Spiegel sieht, spricht er seine Cousine an und findet etwas schreckliches heraus...

Nour*, Schüler in der Willkommensklasse der Hermann von Helmholtz Schule, ist ein Horrorjunky. Mit über 100 gespeicherten arabischen Horror-Hörspielen auf seinem Handy ist er ein richtiger Profi in Sachen „Fürchten". Seit ein paar Monaten schreibt er an seiner eigenen Horrorgeschichte, die er für Radio multicult.fm jetzt eingesprochen hat.

Viel Spaß beim Fürchten!

Ab 2016/17 besucht Nour die 10.Klasse der Freiligrath Schule in Kreuzberg.

"Bestimmt wird alles gut"

Buchpräsentation und Vergleich mit der eigenen Lebensgeschichte

George und Mohammad haben das deutsch - arabische Buch „Bestimmt wird alles gut" von Kirsten Boie und Jan Birck gelesen und stellen es vor.
Im Buch geht es um die Flucht einer syrischen Familie aus der Stadt Homs nach Deutschland.
George und Mohammad teilen dasselbe Schicksal, wie die Familie im Buch. Auch sie kommen aus Syrien und mussten vor dem Krieg fliehen.

Während George und Mohammad uns das Buch vorstellen, erinnern sie sich an ihre Erfahrungen im Krieg zurück und erzählen, wie sie sich vor Bombenangriffen schützten und wie ihr erster Kontakt mit den Deutschen war.

Mohammads und Georges Bewertung des Buches: 4 von 5 Sternen.

"Bestimmt wird alles gut" von Kirsten Boie und Jan Birck, erschienen im Klett Kinderbuch Verlag, 2016
Das Buch ist Teil der Reihe "Vertreibung und Flucht in Kinder und Jugendbüchern" der Kinder- und Jugendbibliothek der Amerika Gedenkbibliothek.

"Koptuch" von Patricia Mennen

Buchvorstellung und Vergleich mit der eigenen Geschichte

Fatima, Seynab und Abid* stellen uns das Buch „Kopftuch" von Patricia Mennen vor.
Protagonistin des Buches ist ein Mädchen namens Sibel, das in der Türkei liberal erzogen wurde. Jetzt aber lebt sie in Deutschland bei ihrer strenggläubigen muslimischen Steifmutter, die sie zwingt ein Kopftuch zu tragen.

Fatima und Seynab tragen ein Kopftuch, seitdem sie neun Jahre alt sind.
Ein guter Ausgangspunkt um einen Vergleich mit Sibels Geschichte zu wagen!

Was wäre passiert, hätten sie sich gegen das Kopftuch entschieden?
Wie viele Kopftücher haben Fatima und Seynab?
Wie lange dauert es bis sich Fatima morgens für das passende Kopftuch entscheidet?

Seid ihr neugierig? Dann viel Spaß beim hören!

Buch Bewertung von Seynab, Fatima und Abid: 3,5 Sterne von 5

Das Buch „Kopftuch" von Patricia Mennen ist in der Reihe "short and easy" im Ravensburger Verlag erschienen.

Globales Hörverständnis: Radiokultur im Wohnzimmer

YouRS - multicult.fm

Im Projekt YouRS young Radio Stories beschreiben Schüler der Schüler der Helmholzschule die Radiokultur in ihren Familien:

Wir hören mit dem Opa orientalische Songs auf dem Balkon im heissen Beirut und sehen den rumänischen Papa beim Gärtnern Dokumentationen über Saurier lauschen.

Wann: Freitag, 8. Juli 16-18 Uhr

Wo: Offene Redaktionsräume von Radio multicult.fm
Galerie links (an Bistro Goodies) vorbei
Marheineke Markthalle, Marheineke Platz 15, 10961 Berlin

„Bitte Blubb Blubb erzählt mich weiter!“

Radiokultur in unseren Familien

Um zu wissen was alles in Bibliotheken passieren kann, haben wir das im Beltz&Gelberg Verlag erschienene Hörbuch „Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy" gehört. Allerdings nur bis zum zweiten Kapitel – ab dort haben wir die erste Begegnung von Tim und Marty mit der strengen Bibliothekarin Knolle Murphy so weitergeschrieben wie sie in unserer Phantasie hätte stattfinden können. Was wohl der Autor Eoin Colfer dazu sagen würde? Aber mal sehen was ihr dazu sagt?

Moderator: Ali / AutorInnen: Michaela, Annarita, Omar