Junge Kulturreporter von multicult.fm

Erfolgreicher Abschluss des Projektes "Junge Kulturreporter"

Gefördert durch Mittel des Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung hat Radio multicult.fm zusammen mit seinen Kooperationspartnern, der Otto-Hahn-Schule aus Neukölln und der Hector-Peterson-Schule aus Kreuzberg, von März 2014 bis März 2015 das Projekt "Junge Kulturreporter" durchgeführt. Einblicke in die Projektarbeit gibt es hier:

multicult.fm presents: KulturBilder Vol. 19

Das KULTour spezial am 15.02.15 war der Mitschnitt der Veranstaltung KulturBilder Vol. 19 "medien@kulturelle_bildung" am 12.02.15 im Podewil. Hier gibt es die Sendung zum Nachhören als Podcast:

1. Stunde
diese Sendung zum Nachhören bei Mixcloud
2. Stunde
diese Sendung zum Nachhören bei Mixcloud

Klubreihe zur Kulturellen Bildung: medien@kulturelle_bildung

KulturBilder Vol. 19

© Kulturprojekte Berlin + multicult.fm

Donnerstag, 12.02.15 | 19:00 Uhr | Podewil | Eintritt: frei

Das multicult.fm Projekt "Junge Kulturreporter" ist eines der vielen Berliner Projekte, das nur mit Hilfe von Fördermittel aus den Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung realisiert werden konnte.

Reicht aber den Schulklassen der Hector Peterson und der Otto Hahn Oberschulen die innerhalb des Projektes erworbene Medienkompetenz, oder ist das nur ein Tropfen auf den heissen Stein? Sind die Unterschiede zwischen den jungen Facebooknutzern aus Berlin Neukölln und denen aus der Kasbah in Kairo direkt proportional zum Bruttosozialeinkommen der Eltern? Die Antworten dürften überraschend sein und zu dieser "Bestandsaufnahme mit Ausblick" laden die Kulturbilder ein:

Im ersten Teil des Abends präsentieren sich ab 19.00 Uhr drei ganz unterschiedliche Projekte: Jugendliche der Hector-Peterson-Schule und der Otto-Hahn-Schule bieten Einblick in ihre Arbeit mit Radio multicult.fm, stellen eigene Audio-Produktionen vor, wie zum Beispiel eine Umfrage zur Meinungsfreiheit unter Viertklässlern anlässlich der Anschläge auf Charly Hebdo, oder eine Kulturkritik des im Maxim Gorki aufgeführten Theaterstückes "Verrücktes Blut", welches sie innerhalb der Projektlaufzeit am meisten beeindruckt hat. Live findet dazu auch ein Interview mit dem Theaterregisseur Nurkan Erpulat statt.

Jurek Sehrt von der Stiftung Kinemathek berichtet von einem Projekt, in dem Jugendliche einen Film über das Museum für Film und Fernsehen gedreht haben. Und schließlich stellt Peggy Sylopp vom Chaos Computer Club den Junghackertag vor, eine Veranstaltung aus dem Programm Chaos macht Schule. Ab 20.00 Uhr fragen wir, was zu tun ist und freuen uns auf ein offenes Salon-Gespräch mit Publikum und:

  • Brigitta Gabrin, multicult.fm
  • Peggy Sylopp, CCC Chaos macht Schule
  • Jurek Sehrt, Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen
  • Bernd Gabler, Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin JFSB / Jugend-Demokratiefonds Berlin
  • Michael Hackenberger, Landesinstitut für Schule und Medien Berlin Brandenburg - LISUM
  • Julian Kulasza, WeTeK Berlin e.V.
  • Michael Lange, Metaversa e.V.
  • Annette Ullrich, Stiftung wannseeFORUM
  • Moderation: Moritz von Rappard, Kulturprojekte Berlin
Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
Junge Kulturreporter: Otto-Hahn-Schule
Junge Kulturreporter: Hector-Peterson-Schule

Gefördert durch Mittel des Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung führt Radio multicult.fm zusammen mit seinen Kooperationspartnern, der Otto-Hahn-Schule aus Neukölln und der Hector-Peterson-Schule aus Kreuzberg, seit März 2014 das Projekt "Junge Kulturreporter" durch.

Projektziele sind: Kennenlernen der Kulturwelt, praktische Medienerfahrung, Bewusstseinsentwicklung für kulturelle Vielfalt, Verständnis für ihre Bedeutung im Integrationsprozess, Anregen der individuellen Reflektion über das Verhältnis von Machern und Rezipienten.

Sämtliche Produktionen der Jungen Kulturreporter, werden im Programm von multicult.fm gesendet. Alle Beiträge werden zusätzlich zum Hören und/oder Lesen auf den Schul-Homepages, Facebook sowie weiteren geeigneten Internet-Portalen veröffentlicht.

Von Kulturkritikern zu Bühnenkünstlern

In der Open Stage Revue, Kulturbilder Vol. 18 "Berlin was geht?" sind die Junge Kulturreporter von multicult.fm mal in eine andere Rolle geschlüpft: von Kulturkritikern im Publikum sind sie am 11. Dezember 2014 im Podewil zu Bühnenkünstlern geworden. Die Radio Macher_Innen zum Anfassen haben sich und ihre Sendung CultureClash in einer Audio Collage präsentiert und darüber hinaus auch eigene Talente unter Beweis gestellt.

Von Kulturreportern zu Kulturkritikern

In der zweiten Projektphase August 2014 - Februar 2015 erlernen unsere Jungen Kulturreporter die Theorie und Praxis der Kulturkritik und werden zu Jungen Kulturkritikern.

Die Jungen Kulturreporter besuchen nun vermehrt Veranstaltungen sowie Sneak-Previews im Kino oder Pressevorführungen und berichten davon. Durch den Besuch der Veranstaltungen sollen sie die Kulturwelt kennen lernen und praktische Medienerfahrung sammeln sowie das Verhältnis von Medienmachern und Rezipienten individuell reflektieren. Durch ein möglichst weit gefasstes Spektrum sollen sie die kulturelle Vielfalt Berlins erfahren und ein Verständnis für deren Bedeutung im Integrationsprozess entwickeln. Die Arbeitsschritte in den AG's finden im Takt der Veranstaltungen stattfinden. Dabei ist die folgende Unterteilung vorgesehen: Vorabbericht (Veranstaltungstipp), Besuch der Veranstaltung, Bericht über die Veranstaltung (Kulturkritiken).

In einer Seminarreihe speziell zur Kulturkritik wird den Schülern das nötige Know-how vermittelt werden, um die Veranstaltungen angemessen bewerten zu lernen.

Junge Kulturreporter unterwegs in Berlin

Die Jungen Kulturreporter aus der Hector-Peterson Schule und der Otto-Hahn Schule haben das erste Modul ihrer Ausbildung bei multicult.fm erfolgreich abgeschlossen.

Dabei haben sie viele Seminare und Workshops zum journalistischen Handwerk allgemein sowie insbesondere zum Radiojournalismus gemacht und auch die technische Handhabung des Studios und eines Audio-Schnittprogramms erlernt. Außerdem haben die SchülerInnen nicht nur mehrere Film- und Kulturtipps für das Jugendmagazin CultureClash produziert, sondern konnten auch viele Veranstaltungen im Anschluss besuchen wie das Stück "Linie 1" im Grips-Theater oder den Hip Hop Charity Jam im Yaam.

Darüber hinaus haben sie themenbezogene Beiträge produziert, zum Beispiel über die französische Geschichte Berlins. Ebenfalls wurden Pressekonferenzen zum aktuellen kulturellen Geschehen in Berlin besucht, zum Beispiel die PK zur Jubiläumsshow des Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi.

Hip-Hop Charity Jam im Yaam

Fotogalerie der Jungen Kulturreporter