morgen:magazin | 24.06.2015

Morgenmagazin

© Chadi Bahouth

Am Mittwoch tagt die Innenministerkonferenz und spricht unter anderem Themen über das der Flüchtlinge und Asylbewerber an. An diesem Wochenende fand in Berlin eine vielbeachtete Demonstration statt, zu der das Zentrum für Politische Schönheit aufgerufen hatte. Verschiedene Flüchtlingsinitiativen hatten die Organisatoren dafür kritisiert, über, aber nicht mit Flüchtlingen zu sprechen und sie zum Teil einer Kunstaktion gemacht zu haben.

Wir sprechen mit Mohammed Jouni. Er ist Sprecher bei den Jugendlichen ohne Grenzen,  einer Organisation von jungen Flüchtlingen bzw. ehemaligen Flüchtlingen.

Human Rights Watch, andere Menschenrechts- und verschiedene UN-Organisationen hatten Generalsekretär Ban Ki-Moon wiederholt dringend aufgefordert, Israel auf die „List of Shame“ zu setzen, die Liste, die diejenigen Akteure benennt, die sich Kriegsverbrechen gegen Kinder zu Schulden haben kommen lassen. Ban hatte diese Auflistung verweigert.

Was dies für die Situation der Menschen in Palästina bedeutet und welche Folgen es für die Beziehungen zu Israel hat, besprechen wir mit Dr. Sara Husseini, sie ist Beraterin für Politik und Kommunikation bei der Palästinensischen Mission in Deutschland.

Das Gespräch wird in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung stattfinden.

Die Band Desapalencao tritt am Freitag auf dem Musica Cubana en Berlin in der Werkstatt der Kulturen auf. Unsere Kollegin Elgin Hertel hat mit den Bandmitgliedern Maria Velazquez und Angel Candeaux gesprochen. (Redaktion: Elgin Hertel)

Redaktion & Moderation: Chadi Bahouth

 

Jugendliche ohne Grenzen