morgen:magazin

Lokale Weltkultur. Frisch... vom Markt, live aus dem gläsernen Studio in der Marheineke Markthalle.

Seit April 2017 kommt unser morgen:magazin im neuen Gewand daher. Wir haben die Sendezeiten für euch erweitert, das Konzept verbessert und den technischen Hintergrund aufgefrischt. Auf Euch wartet Weltkultur in lokaler Vielfalt: live aus unserem Studio in der Marheineke Markthalle in Kreuzberg.
Das morgen:magazin gibt es seit dem 28. März 2011.

letzte Folgen

Die Linke dreigeteilt

morgen:magazin | 16.05.2019

Europawahl Die Linke dreigeteilt morgen magazin multicultfm.jpg

Eike Gebhardt über DIE LINKE zur Europa Wahl 2019

Wählen am 26. Mai – aber wen?

morgen:magazin | 14.05.2019

Europa hat die Wahl - Die Morgen:Magazin Serie zur Europawahl -  Wählen am 26. Mai – aber wen?

Europa hat die Wahl - Die Morgen:Magazin Serie zur Europawahl

Wählen am 26. Mai – aber wen?

Fast 500 Millionen Menschen europaweit werden aufgefordert ihre EU-Vertreter im Parlament zu wählen. In unseren Briefkästen lag eine „Wahlbenachrichtigung" für den 26. Mai - das ist der Wahltag in Deutschland.

In dieser Ausgabe erfahrt Ihr alles über die Europawahl 2019, das Riesen-Konstrukt rund um die Wahl, sowie über den komplexen Aufbau des Europarlamentes.

Natürlich bekommt Ihr auch eine Übersicht der Wahllisten und Kandidaten.

Neben dem Ausgang der Wahlen, ist auch die Wahlbeteiligung äußerst interessant und richtungsweisend wie nie!

Jede Stimme zählt! Darum erfahrt Ihr was bei der Wahl zu beachten, damit jede abgegebene Stimme auch gültig ist.

Moderation: Haben Asmarome
Tontechnik: Sara Miller

morgen:magazin | 09.05.2019

Mo:Ma Freiwilligenbörse im Roten Rathaus 9.5.19 multicult.fm

Europa – Deutschland – Berlin!

Über fünfhundert Millionen Bürger aus 28 Mitgliedsstaaten wählen EIN Europa-Parlament und das steht dann vor der Herausforderung den politischen und interkulturellen Austausch so zu organisieren, dass europäische Werte nicht nur von allen gehört oder verstanden, sondern vor allem auch gelebt werden.

Für Berlin ist diese Herausforderung „tägliches Brot"!
Mit 3.4 Mio Einwohnern aus 186 Länder ist Berlin DER Meltpot, einer der mulitkulturellen – europäischsten Hotspots überhaupt.

Diese Vielfalt spiegelt auch die jährlichen Freiwilligenbörse im Roten Rathaus wieder- eine Partnerbörse für gesellschaftliches Engagement, für ein Miteinander!

Carola Schaafs Derich, Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur und Organisatorin der Freiwilligenbörse gibt überraschende Einblicke in ein multikulturelles Miteinander und erklärt wie Solidarität und Humanität auf Freiwilligenbasis, DER Schlüssel für ein vereintes Europa sein kann.

Moderation: Andreas Kabisch

 

Deutschland und Frankreich - ein Europa zwei Visionen?

morgen:magazin | 30.04.2019

Deutschland und Frankreich - ein Europa zwei Visionen?

Europa hat die Wahl - Die Morgen:Magazin Serie zur Europawahl

‚Denkt daran, Frankreich liebt euch'! Das rief Emmanuel Macron im November dem Deutschen Bundestag zu. Einige Monate später besiegelte das Powerpaar Merkel und Macron in Aachen einen neuen Freundschaftspakt.

Aber wie steht es um die Freundschaft der beiden Länder eigentlich wirklich? Vor allen Dingen in Hinblick auf die anstehende Europa-Wahl.

Couraudon ist proeuropäischer Blogger und Bänker und engagiert sich aktiv in der Partei ‚En Marche' von Emmanuel Macron.

2018 erschien sein erstes Buch ‚L'europe c'est nous' - ‚Europa das sind wir' in dem er die Geschichte Europas auf persönlicher und politischer Ebene umreißt und Vorschläge für eine stabile Europäische Zukunft macht.

Ein interessantes Gespräch über kontroverse Reformvorschläge, Populismus in Europa und europäische Wurzeln erwartet euch.

Moderation: Natalja Joselewitsch

Tontechnik: Sara Miller

Erasmus Manifesto im Reality Check

morgen:magazin | 25.04.2019

Europa hat die Wahl - Die Morgen:Magazin Serie zur Europawahl

Eine echte Erfolgsgeschichte der Europäischen Union ist das Erasmus Programm: schon mehr als vier Millionen Studierende  haben das Förderprogramm bisher in Anspruch genommen.

Das in Italien konzipierte Erasmus Manifesto  versucht in Europa gemeinsame Standards und Leitlinien für die Arbeit auch mit Geflüchteten zu schaffen..

Gesetzte Ziele sind: hierarchiefreies Lernen, freier Zugang zu Bildung, institutionell übergreifendes Lernen und Lehren, Solidarität und vereinfachte Bürokratie. In einem Austauschtreffen von Projektträgern zu dem die Stiftung Pfefferwerk eingeladen hatte, berichten Vertreter*innen aus vier europäischen Ländern von der Umsetzung des Manifesto in der Praxis und von den Unterschieden zwischen Vorhaben und Realität.

Moderation:Hannah Grünewald
Technik: Sara Miller, Marcel Mundt