Roter Teppich

KULTour | 12.02.2017

Kultour

Roter Teppich, Blitzlichtgewitter, Stars und Sternchen sind im Grunde genommen nur ein ganz kleiner Teil der Filmindustrie. Film ist ein wirtschaftliches Imperium, es geht um Geld, Vermarktung, Verkäufe, Präsentationen und Festivals. Und hinter diesen Aufgaben stecken Menschen, die mehr als einen 24-Stunden-Job stemmen müssen. Business pur.

Die heutigen Studiogäste:

Anna-Katharina Gerson: Sie hat sich auf Film und dessen crossmediale Belange spezialisiert. Sie ist unter anderem die Verantwortliche für die Programmplanung der nationalen und internationalen Aktivitäten und das Marketing der B3 Biennale des Bewegten Bildes in Frankfurt am Main.

Wilhelm Kamarad: Er führt eine internationale Produktionsfirma, Dreamfilms, und betreibt zudem seinen eigenen Filmverleih. Zurzeit arbeitet Herr Kamarad an drei großen internationalen Kinofilmen, einem Umweltkrimi, der in England angesiedelt ist und auch zum Teil in den Pinewood Studios gedreht wird, eine ganz eigene Sichtweise auf den Frankensteinmythos, der in Griechenland spielt und auch gedreht wird, und einen Italowestern.

Gregory Athanasiou: Ein griechischer Filmproduzent und Gründer und Leiter von Minus Pictures, die Athener Filmproduktionsgesellschaft. Er wird als einer der besten 20 Filmproduzenten weltweit gesehen und war natürlich auf internationalen Filmfestivals schon vertreten wie in Cannes und Toronto. Wir kommen heute auf seine neueste Produktion "Frankenstein Rec" zu sprechen, die noch mitten in der Vorbereitung steht

Auch auf die Audi Lounge werde ich zu sprechen kommen. Hier finden spannende Panels und Veranstaltungen statt. Es lohnt sich hier reinzugehen!

Alle Infos über die Audi Lounge: www.berlinale.de/berlinaleopenhouse