Kontrapunkt

Für die klassische europäische Musik bedeutet der Kontrapunkt die "Gegenstimme", oder "die Tonfolge, die gleichzeitig mit einer gegebenen Melodie erklingt" und wird als "punctus contra punctum ... ausdrücklich als Grundlage der Mehrstimmigkeit" gesehen (Wikipedia).

Der multicult.fm Radiotalk versucht sich am stetigen Wechsel von Harmonie und Streitkultur - auf hohem Niveau: im Kontrapunkt streiten ExpertInnen über vielfältige Themen des politischen, gesellschaftlichen und religiösen Zusammen-Lebens - oder eben auch Gegeneinander-Agierens.

letzte Folgen

Friedensmarsch der Frauen - Berlin 2017

Kontrapunkt | 16.06.2017

Kontrapunkt

Motiv: Fritz Ebeling (1930-2011)

3,5 Millionen Mal wurden sie schon angeklickt: der ungeheuer erfolgreiche Women's March for Peace. Initiiert von den Organisationen Puls des Friedens und Clans des Friedens wird, als Teil einer weltweiten Bewegung, am 16.06. der Friedensmarsch der Frauen durch Berlin ziehen, vom Neptunbrunnen am Alexanderplatz zum Brandenburger Tor – begleitet von vielen Prominenten, u.a. der Singer-Songwriter-Legende Yael Deckelbaum (deren Song Mothers' Prayer for Peace zum weltweiten Hit wurde) und Miriam Toukan, der israelischen Palästinenserin. Beide werden natürlich, neben anderen, auftreten mit ihren bekanntesten Songs. 

Eike Gebhardt sprach mit den beiden sowie den Organisatorinnen Margaret Hoffmann und Anja Kaul.

Europa-Dämmerung - Morgen- oder Abend-Dämmerung?

Kontrapunkt | 12.05.2017

In Europa herrsche längst ein Bürgerkrieg, glaubt Ulrike Guérot, die Direktorin des Policy Labs der European School of Governance: Die Schlachtfelder seien Wirtschaft und Kultur, und ohne eine ganz andere Vision dieser "Wertegemeinschaft" bleibt uns nur der Abgesang an dieses ehrgeizige Projekt. Wie diese Vision aussehen könnte, diskutiert Eike Gebhardt mit der Autorin eines neuen Buchs zum Thema.

Schlaganfall

Kontrapunkt | 28.04.2017

Kontrapunkt

Die meisten von uns wissen, dass wir Erwachsene jeden Alters gefährdet sind, denn mittlerweile ist es nichts ungewöhnliches, dass auch junge Erwachsene einen Schlaganfall bekommen können. Viele Studien belegen, dass hierfür unsere Lebensgewohnheiten mit verantwortlich sind, ein Mangel an Bewegung, ungesunde Ernährung.

Aber wussten Sie, dass es auch ungeborene Kinder treffen kann? Oder das Baby während der Geburt? Das ist ein Thema, welches noch nicht wirklich in den Medien behandelt wurde, und unbedingt Aufmerksamkeit verdient. Vor allen Dingen für diejenigen die es betrifft, und die, die sich damit therapeutisch und medizinisch auseinandersetzen. Denn erleidet ein Kind einen Schlaganfall, kann es oft passieren, dass eine falsche Diagnose gestellt wird, und damit jahrelang eine falsche Therapie verordnet wird. 

Meine heutigen Gäste sind seit Jahren mit diesem Thema vertraut, sei es aus beruflichen aber auch aus persönlichen Gründen und Erfahrungen.

Die Gäste:

Marion Jager: Sie ist Mutter eines Kindes, dass einen Schlaganfall erlitten hat. In der Sendung werden wir erfahren, was das für eine Familie bedeutet, aber auch welche möglichen Therapieformen genutzt und angewendet werden können. Frau Jager ist auch Physiotherapeutin und gemeinsam mit ihrem Team bietet sie Betroffenen viele Therapien an.

Larissa Jager: Sie ist 12 Jahre alt und wird erzählen, wie sie gelernt hat mit den Folgen eines Schlaganfalles zu leben.

Live ins Studio zugeschaltet: Mario Leisle: Er ist Pressesprecher der Stiftung Deutsche Schlaganfall Hilfe. Er wird uns über Fakten und Zahlen aber auch über viele Verbesserungen berichten, die mittlerweile in der Diagnostik, den Therapien und den Rehabilitationen erzielt wurden.

 

Redaktion und Moderation: Jacqueline Roussety
Redaktionelle Mitarbeit: Nina Schröppel
Technik: Dirk Glatzer

Kontaktmöglichkeiten für Betroffene:

mario.leisle@schlaganfall-hilfe.de | Internet: www.schlaganfall-hilfe.de | facebook.com/schlaganfallhilfe

www.physioteam-jager.de

Badensche Str. 29, 10715 Berlin

030 / 8736871

Allein erziehend / getrennt erziehend.

Kontrapunkt | 17.03.2017

Kontrapunkt

Achtung! Neuer Sendeplatz für KULTour und Kontrapunkt! Freitags um 09 Uhr!

Das Thema der Talkrunde am 17.03.: allein erziehend / getrennt erziehend.

Was genau bedeutet das für die Mutter, für den Vater aber auch für das Kind?

Die Gäste im Studio sind:

Die Drehbuchautorin Katja Zimmermann: Sie ist alleinerziehende Mutter von Zwillingen, und wie sie das meistert hat Katja Zimmermann in ihrem Buch: Esst Euer Eis auf, sonst gibt es keine Pommes, zu Papier gebracht, jüngst erschienen bei Ullstein.

Markus Witt: Er arbeitet als ehrenamtliches Mitglied des Bundesvorstands des Vereins „Väteraufbruch für Kinder“und ist dort zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Politische Lobbyarbeit. „Väteraufbruch für Kinder“ ist ein gemeinnütziger Verein, der sich 1988 gegründet hat, und sich aus über 100 Kreisgruppen zusammensetzt. Er ist teils eine Selbsthilfegruppe, teils ein politischer Verein mit dem Ziel, die Rechte der Kinder zu stärken und den Wert des Vaters in der Gesellschaft ins Bewusstsein zu rufen.

Redaktion und Moderation:
Jacqueline Roussety

 

Weitere Infos:

Katja Zimmermann:

Esst euer Eis auf, sonst gibt es keine Pommes.

Meine Abenteuer als Alleinerziehende. Ullstein

Der Traum einer humanen Gesellschaft - oder: Die Zukunft des Sozialismus

Kontrapunkt | 05.03.2017

Kontrapunkt

Motiv: Fritz Ebeling (1930-2011)

Als die - angeblich gottgegebenen - Diktaturen bröckelten (damals, während der Aufklärung, hießen sie noch Monarchien) konnten sich Menschen aller sozialen Klassen, Stände, Herkünfte und Zugehörigkeiten zum ersten Mal ganz öffentlich darüber streiten, wie sie sich eine gerechte, humane Gesellschaft vorstellten: Die Idee des Sozialismus war geboren - und wurde zum Traum der unterdrückten und ausgebeuteten Menschen. Erst sehr viel später wurde der Name gekapert von brutalen Machthabern, z.B. der Sowjetunion und ihren Satelliten - von diesem Beigeschmack hat sich der einst beflügelnde Traum nie erholt. Die Ideen aber lebten untergründig fort - und werden heute, angesichts der neoliberalen Wirtschaftsdiktatur, schon wieder lebhaft und heißblütig debattiert.

Eike Gebhardt spricht mit zwei der profiliertesten Vertretern dieser Tradition: Gesine Schwan, zweimal deutsche Präsidentschaftskandidatin und Vorsitzende der Grundwertekommission der SPD - und Sahra Wagenknecht, Vize-Fraktionschefin der Linken im Bundestag und die bekannteste Wortführerin ihrer Partei.