BalkanCult

In der Sendung BalkanCult könnt Ihr nicht nur etwas von den wichtigsten politischen Ereignissen aus den Balkanländern erfahren, sondern auch vieles über Balkan-Kulturen.

Wir berichten über die regionale Zusammenarbeit, bauen die Brücken zwischen den Völkern, Kulturen und Religionen in den neuen Balkan-Staaten und  informieren über die zahlreichen Initiativen, die die Beziehungen zwischen Deutschland und den Balkanländern vertiefen.

Berlin bietet oft ein Podium für die entscheidenden politischen Dialoge, denn  die Förderung von Stabilität, Sicherheit und Wohlstand in den Balkanländern ist ein prioritäres Ziel der EU. Die Aussicht auf eine künftige Mitgliedschaft in der EU ist ein starker Anreiz für politische und wirtschaftliche Reformen im westlichen Balkan und fördert die Aussöhnung zwischen den Völkern der Region, worüber in der Sendung BalkanCult regelmässig berichtet wird.

Wir stellen auch zahlreiche Künstler vor, die aus Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien nach Berlin kommen. Außerdem wollen wir Euch die Neuerscheinungen aus der Balkan-Musikszene präsentieren.

letzte Folgen

BalkanCult | 20.03.2017

Die Themen heute:

  • Das 13. Internationale Filmfestival "Zagreb Dox"
  • Der legendäre Ballettchef und Tänzer vom Berliner Staatsballett Vladimir Malakhov choreographierte das Ballett „Schwanensee" im Zagreber Nationaltheater
  • Im zweiten Teil der Sendung berichten wir über die Deklaration der kroatischen Sprache, die vor 50 Jahren in Kroatien veröffentlicht wurde und die drastischen Reaktionen der jugoslawischen politischen Elite hervorgerufen hatte

BalkanCult | 06.03.2017

Die Themen heute:

  • Die älteste Kulturinstitution in Kroatien, Matica Hrvatska, feiert das 175-jähriges Jubiläum
  • Mit der finanziellen Unterstützung der EU wurde in Zadar das Fürstenpalast restauriert
  • Rezension des Films von Bojan Vuletic „Requiem für Frau J", der seine Weltpremiere auf der 67. Berlinale im Panorama Special hatte
  • Ein Gespräch mit dem serbischen Filmregisseur Bojan Vuletic

 

BalkanCult | 20.02.2017

Die Themen heute:

Die ganze Sendung wird dem internationalen Filmfestival BERLINALE 2017 gewidmet.

Wir berichten über die preisgekrönten Filme, aber auch über die Streifen, die eine große Aufmerksamkeit sowohl der internationalen Kritik als auch des Berliner Publikums gewonnen haben.

Rezensionen über:

  • "Die andere Seite der Hoffnung" von Aki Kaurismäki
  • "On Body and Soul" von Ildiko Enyedi
  • "Spoor" von Agnieszka Holland
  • "Felicite" von Alain Gomis
  • "A Fantastic Woman" von Sebastian Lelio
  • "Rückkehr nach Montauk" von Volker Schlöndorff
  • Viceroy's House von Gurinder Chadha
  • "The Dinner" von Oren Moverman
  • "Django" von Etienne Comar
  • "Joaqium" von Marcelo Gomes
  • "Requiem for Mrs. J" von Bojan Vuletic

BalkanCult | 06.02.2017

Die Themen heute:

  • Ein Gespräch mit Nikolina Tuka, die Projekte der SHL- Stiftung in der Westbalkan Region koordiniert und leitet.
  • und wir reden mit der slowenischen Autorin Svetlana Slapsak, deren Roman „ Das Gleichgewicht" gerade in Serbien erschienen ist.

BalkanCult | 23.01.2017

Heute sind die Koordinatorinnen einer Stiftung aus Berlin, "Schüler Helfen Leben", zu Gast im Studio: Nikolina, Lydia und Rune. Und sie reden über die Projekte, die SHL in der Westbalkan Region fördert.

Die Stiftung "Schüler Helfen Leben" (SHL) wurde während der Jugoslawienkriege 1992 von Schülerinnen und Schülern gegründet, die Hilfsgüter in die Kriegsregion brachten. Seit 1998 richtet die Stiftung SHL den jährlichen Sozialen Tag aus, an dem mehr als 80.000 Schülerinnen und Schüler ihr Klassenzimmer gegen einen Job tauschen und ihren Lohn für Jugend- und Bildungsprojekte spenden. Derzeit fördert und betreibt die Stiftung SHL 14 Projekte in Südosteuropa: in Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Kosovo und Serbien.