Sommerklänge - Frauen aus der Internationale FrauenWeltmusik Festival 2018

im Inselgarten

Fr., 31.08.2018 | 18:00 Uhr | Insel der Jugend, 12435 Berlin | VVK Tickets 10,- € zzgl Gebühren / Abendkasse 14,- €

Der Sommer in Berlin zeigt sich gerade in seiner vollen Schönheit und das wollen wir gemeinsam mit euch feiern. Wir laden erneut zu Musik und Kultur auf die Insel der Jugend ein. Ein Abend unter freiem Himmel mit Cocktails, Lampions und Liegestühlen! Dazu natürlich wieder Live Klänge von drei einzigartigen Musikerinnen der Berliner Musik Szene und ihren Bands. Das alles findet wieder Open Air im Inselgarten auf der Insel der Jugend statt. Ein magischer Ort, am Treptower Park und direkt an der Spree.
www.inselberlin.de

LINE-UP

 

Rasha Nahas - [Poetic Jazz Rock // Palestina]

In Haifa, am Ufer des Mittelmeers und am Fuße des Karmel Gebirges aufgewachsen, verbindet Rasha Nahas mit ihrem unverkennbarer Sound dreckige E-Gitarren Töne mit klassischen Elementen und einer Vorliebe für intime Geschichten und kühne, unverschämte Poesie aus einer brüllende palästinensischen Untergrundszene.

Lionza La Nova - [Afro Pop, Latin Pop & Electronica // Venezuela]


Wenn LIONZA LA NOVA die afrikanischen Wurzeln Venezuelas ehrt, entsteht ein unverwechselbarer urbaner und exotischer Offbeat-Sound. Ihre Energie und ihr Anmut werden von ihrer mystischen Stimme getragen. Afrika Bambaataa trifft Fela Kuti trifft Buraka Som Sistema.

 

Alice Rose - [Dream Folk Pop // Denmark]

 

Die dänische Sängerin, Songwriterin und Produzentin, Alice Rose hat in ihrem Leben schon nahezu auf allem gespielt: auf Instrumenten wie Ukulele, Klavier, Violine, Cello. Auf kleinen Bühnen wie OpenStages, oder auf Grosse wie dem Roskilde Festival. Mit ihrem neuen Album "What To Do In The Rain" zeigt sie nun, dass ihr auch die Straßen Berlins nicht fremd sind.

 

Die Sommerklänge werden in Kooperation zwischen der Berliner Musikagentur Musszo Booking, der Kulturmanagerin Aurélie Païta, PR Agentur Bite It Promotion und dem Kulturhaus Insel Berlin (kulturALARM e.V.) organisiert und durchgeführt.

weitere Informationen: