Sayat Nova Trobadour des kaukasus

Sa., 24.03.2018 | 20:00 Uhr | Kesselhaus | 25 €

mit Narine Yeghinyan (Sopran), Gevorg Dabaghyan (Duduk), Hakob Khalatian (Kamantsche), Matthias Müller-Lentrodt (Moderation/Rezitation) und weiter

Die armenische Fotokünstlerin, Kuratorin und Kulturbotschafterin Rose Eisen setzt dem armenischen Dichter und Volkssänger Sayat Nova in ihrer Wahlheimat Berlin ein Denkmal; in Form einer besonderen Veranstaltung.

„SAYAT NOVA – Troubadour des Kaukasus” ist der Titel des am 24. März stattfindenden Konzerts im Kesselhaus der KulturBrauerei. Das „Konzert zum Frühlingsanfang“ schlägt eine Brücke zwischen Musik und Poesie, interpretiert von namhaften Musikern wie Gevorg Dabaghyan (Dudukmeister aus Armenien) und Narine Yeghiyan (Sopran/Staatsoper Berlin) und Ensemble sowie dem Autor und Lyriker Mathias Müller Lentrodt. Umrahmt wird die musikalische Hommage mit den Fotoarbeiten von Rose Eisen.

weitere Informationen: