Rette Uns Okichi

Wiederaufnahme. 07. November 2017. Bis 14. Januar 2018

Sa., 25.11.2017 | 21:30 Uhr | Neuköllner Oper

Okichi soll sie alle retten: die moderne Regierung, das alte Kaiserreich und überhaupt ganz Japan. Dabei hat das Mädchen weder Lust, dem amerikanischen Konsul als Geisha zu dienen – so will es die Regierung –, noch Interesse, den Fremden durch einen Dolchstoß zu beseitigen, wie es der kaisertreue Samurai Yoshida verlangt. Was tun? Kurofune (»Schwarze Schiffe«) gilt als die erste große
Nationaloper im modernen Japan, uraufgeführt 1940 in Tokyo. Geschrieben hat sie Kosaku Yamada (1886–1965), der u.a. 1910 in Berlin bei Max Bruch Komposition studierte und die große spätromantische Musik Europas mit den Klängen Japans verbindet.
»Fremdartigkeit und ernsthafter Anspruch fügen sich zu einem Musiktheater-Abend unter nur scheinbar vertrauten Vorzeichen. Diese europäische Erstaufführung ist ein Muss, weil sie tatsächlich neue Perspektiven aufreißt.« (Neue Musikzeitung – NMZ)

weitere Informationen: