Orchestra Baobab

Do., 03.05.2018 | 19:00 Uhr | Festsaal Kreuzberg | 28 €

Das Orchestra Baobab atmet westafrikanische Geschichte wie kaum eine anderes Band und ist gleichzeitig eine der Kultformationen, auf die sich Generationen von Fans einigen können. Denn es blickt auf eine lange Geschichte zurück: Gegründet wurde das Orchestra Baobab in den späten 60ern in Senegals Hauptstadt Dakar. Im besten Club der Stadt, eben dem Baobab, brauchte es eine Hausband für die Schönen und Reichen des jungen, aufstrebenden westafrikanische Staats. Der Stil war vielfältig: Die Musik wurde von Charles Parker und James Brown ebenso beeinflusst wie von kubanischen Rhythmen, Rocksteady und Reggae und natürlich der Musikkultur der Heimat. All das mixten die zahlreichen Mitglieder der Band zu einem treibendem Gebräu, zu dem nächtelang getanzt wurde.

weitere Informationen: