OKO @World String Concerts

Fr., 11.05.2018 | 21:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen | 15,- / 10,- (erm.) / 5,- € (mit Berlinpass)

©Moss Beynon Juckes

OKO ist zwar in Berlin zuhause, interpretiert jedoch Lieder vom Schwarzen Meer und Osteuropa. Ungewöhnlich und bewegend sind sowohl die Melodien als auch die Interpretationen. Polyphonie und Tradition stoßen auf Modernität und globale Perspektiven und stellen die Fragen: Was bringt uns zusammen? Was auseinander? Ein zeitloser Ruf der drei Stimmen und die Klänge der Geige und der Saz vermischen sich mit Elektrischer Gitarre, Synthesizern, Loop Station und Elektronischen Soundscapes.

Moss Beynon Juckes (Stimme, Geige, Gitarre and Electronics), Emma Greenfield (Stimme, Gitarre, Cornet, Percussion) und Petra Nachtmanova (Stimme, Saz, Ciftelija, Percussion) sind alle schon mal in dem Bulgarischen Dorf Koprivschtitsa gewesen. Auf der Suche nach Gemeinschaft und Gemeinsamkeiten lernen sie Volkslieder und hinterfragen Identität. Die musikalischen Hintergründe der Künstlerinnen, ob Anatolische Volksmusik, Englischer Freak Folk, Georgische und Bulgarische Chormusik oder ProgRock fließen in all ihren Widersprüchen zusammen und lassen einen einzigartigen Sound enstehen, der die kulturelle und musikalische Explosion Berlins widerspiegelt.