Obentō & Built Space

Fr., 11.05.2018, bis Fr., 29.06.2018 | JDZB | Eintritt frei

Begrüßung
KIYOTA Tokiko, Stellvertretende Generalsekretärin des JDZB
Einführung und Demonstration
Debra SAMUELS, „How to fill an Obentō-Box“ (in englischer Sprache)

Bentō-Boxen, die auch außerhalb Japans immer beliebter werden, inspirieren zahlreiche Architekten
und Designer dazu, das Potenzial von Raumlösungen neu zu überdenken. Wie lässt sich
etwa die Raumaufteilung in japanischen Lunchboxen auf die Konzeption von Wohnraum übertragen? Dieser und weiteren Fragen geht die Ausstellung „Obentō & Built Space“ nach, in der
Bentō-Boxen, Skizzen und Fotografien nebeneinander präsentiert werden.
Die Ausstellung wurde bereits im Boston Architectural College, Massachusetts, im Frühjahr 2015
mit großem Erfolg präsentiert.

Eine Anmeldung zur Eröffnung ist nicht erforderlich.
Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial einverstanden, auf dem Sie zu sehen sind.

Öffnungszeiten: Mo – Do 10–17 Uhr, Fr 10–15:30 Uhr
Eintritt frei
Dauer: 11. Mai bis 29. Juni 2018

Hinweis zu weiteren Veranstaltungen im Rahmen dieser Ausstellung im JDZB:
Samstag, 9. Juni: Bentō-Workshops am Tag der offenen Tür mit Debra SAMUELS
Freitag, 22. Juni, 18 Uhr: Filmvorführung „A Tale of Samurai Cooking – A True Love Story“ (2013, 121 Min., OmeU), Anmeldung ab 11. Juni
Freitag, 29. Juni, 18 Uhr: Filmvorführung zur Finissage „Norikos Noriben“ (2009, 107 Min., OmdU), Anmeldung ab 18. Juni

weitere Informationen: