multicult.fm presents

©Passionskirche

Freitag, 25.12.15, 20:00 Uhr | Passionskirche | Reg.: 25 € Erm.: 20 €

Die neue Philharmonie Hamburg wurde 2001 von freischaffenden Berufsmusikern aus aller Welt gegründet. Seitdem hat sich das Orchester einen führenden Platz in der norddeutschen Musiklandschaft erarbeitet und behauptet. Es versteht sich als ein dynamisches Orchester, das von kleineren Besetzungen für Kammerorchester bis hin zu einem großen Symphonieorchester mit Chor ausbaubar ist. Das Herzstück blieb jedoch stets das Kammerorchester, das seit seiner Gründung kaum verändert wurde und sehr gut...

Sonntag, 20.12.15, 15:30 Uhr | Kino Moviemento Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin

FSK ab 0 freigegeben

Wer wird dem 11-jährigen Felix (Oskar Keymer) jemals glauben, dass er die von allen gehasste Schuldirektorin Dr. Schmitt-Gössenwein (Anja Kling) auf die Größe von 15 Zentimeter „geschrumpft“ hat? Er weiß ja selbst nicht, wie das passiert ist und ob es vielleicht etwas mit dem Geist des Schulgründers (Otto Waalkes) zu tun hat?

Aber das Problem hat er nun am Hals, genauer gesagt im Rucksack. Denn da steckt sie nun, die kleine Direktorin, und schimpft immer...

Freitag, 18.12.15, 21:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen, Klub | 15/10/5 Euro

Für ihr Debüt-Projekt vertonte Defne Şahin Gedichte des großen türkischen Dichters Nâzım Hikmets. 
Besonders sein Freiheitsgedanke und die starke Naturverbundenheit der Texte faszinieren die Sängerin, die am Jazz-Institut Berlin bei Judy Niemack und David Friedman studierte.


Ihre Kompositionen kreieren eine ganz eigenwillige Klangwelt, die Hikmets Lyrik unterstützt. Mit ihrer Band erhielt sie 2010 den Studiopreis des Berliner Senats für Welt- und Popmusik .

https://...

©Kesselhaus

Freitag, 18.12.15, 20:00 Uhr | Maschinenhaus | VVK: 27€ AK: 32€

Zöllner & Gensicke ziehen sich traditionell ins Schreibexil zurück, um fernab vom Berlintrubel Material für die Alben ihrer Band zu kreieren. Diesmal laden sie Marcus Gorstein zum gemeinsamen Songwriting ein. Der Multiinstrumentalist hatte nicht nur beim Mix von Uferlos ein gutes Händchen bewiesen, sondern auch mit zusätzlichen musikalischen Ideen gepunktet. Dirk stellt sich mit Andreas Hähle einen Co-Texter zur Seite. In nur 10 Tagen entstehen im wilden Ton- und Wortgemetzel des...

Freitag, 18.12.15, - Samstag, 19.12.15 | Sophiensäle, Festsaal | 10/15 Euro

In Von Affen und Engeln , so Christoph Nußbaumeder, einer der gefragtesten deutschsprachigen Theaterautoren der jüngeren Generation, »sehen wir auf die Rückseite dieser glänzenden Welt, die Sehnsüchte in Konsum verwandelt«.

Der Mikrokosmos, den er wählt, um das Jobwunderland, in dem wir angeblich leben, möglichst genau abzubilden, ist ein Weihnachtsmarkt. Die Menschen, die diesen kleinen schäbigen Illusionsapparat bewegen, leben äußerst prekär. Einer muss im Kostüm vom...

©Kesselhaus

Donnerstag, 17.12.15, 20:00 Uhr | Kesselhaus | VVK: 23€ AK: 26€

Halt dich fest, wir reiten auf einem Esel ins All. Auf einem Rappen aus Holz oder auf dem Rücken von einem Wal. Kompliziert wird es später noch, im Moment ist es klar und einfach.

Diese Zeilen stammen aus dem Titelsong des brandneuen KEIMZEIT Albums "AUF EINEM ESEL INS ALL" . Zwölf neue Stücke sind darauf zu hören und alle beschreiben unser Leben mal ironisch, mal spielerisch und meistens mit einem Augenzwinkern. Gehen wir mal davon aus, dass jeder Mensch mehr oder minder bekloppt...

©Sophiensäle

Mittwoch, 16.12.15, - Donnerstag, 17.12.15 | Sophiensäle, Kantine | 10/7 Euro

Das war der letzte Song, meine Damen und Herren, schön, dass Sie heute hier getanzt haben! Wir freuen uns, Sie nächsten Samstag wieder auf dem Tanzparkett zu begrüßen!

Es ist spät geworden. Die Tanzfläche leert sich. Nur die Übriggebliebenen, die Müden, die Unaufgeforderten sind noch da. Sie hat den ganzen Abend nicht getanzt. Er hat seinen Platz nicht verlassen. Und ihre Schuhe drücken nur vom in der Luft baumeln. Noch ein Lied? Ein letzter Walzer! Die Musik spielt wieder...

Mittwoch, 16.12.15, 19:00 Uhr | Privatclub | VVK: 13€

„Emily Barker besitzt eine besondere Gabe für großartige Melodien.“ Dieser Einschätzung der britischen Zeitung The Guardian darf man getrost beipflichten, insbesondere in Anbetracht der nun vorliegenden Toerag Sessions. Auf ihrem neuen Album vereint die seit Jahr und Tag in England lebende australische Sängerin und Songwriterin einige ausgewählte Songs ihrer mehr als zehnjährigen Karriere in intimen Soloversionen, die sie in den Londoner Toerag Studios im Januar dieses Jahres live...

©Passionskirche

Dienstag, 15.12.15, 20:00 Uhr | Passionskirche | Reg.: 15€ Erm.: 10€

Oana Catalina Chitus Repertoire umfasst Lieder der Roma und der verschiedenen Balkankulturen, aber auch Tangomusik aus dem Bukarest der 1930er Jahre. So authentisch und trotzdem frei näherte sich bisher keine Sängerin der jüngeren Generation aus Rumänien den Tangos á la Romanesque. In ihrem Duoprogramm, mit einem der besten Tzimbalom-Spieler aus der Republik Moldau, Valeriu Cascaval, stellt sie nun ausgewählte rumänische Winter- und Weihnachstlieder vor.

©Postbahnhof

Dienstag, 15.12.15, 20:00 Uhr | Postbahnhof Club Straße der Pariser Kommune 8 10243 Berlin | 24,70 Euro

Ruth Maria Renner ist Miss Platnum ist Ruth Maria Renner. Das ist keine Redundanz, sondern eine
Entwicklung. Beide Charaktere sind untrennbar verwoben und hatten immer ihre Geschichte
miteinander, spielten ihr Spiel mit der jeweils anderen, kapselten sich ab und fanden sich wieder.
Beide haben unübersehbare Spuren hinterlassen und sich gleichzeitig der eigenen Vergänglichkeit
gestellt. Jetzt sind die Masken gefallen: Die Königin von Berlin ist da und sie wird...

©Passionskirche

Sonntag, 13.12.15, 20:00 Uhr | Passionskirche | ab 40€

Sie gelten als die erfolgreichste und einflussreichste Irish Folk Band aller Zeiten. Ihre Songs sind Kult, ihr Klang unverwechselbar und ihr Stil prägend für Generationen von Irish Folk Musikern. Der wahre Liebhaber irischer Musik ahnt längst, von wem hier die Rede ist: The Dublin Legends.

©Schaubühne

Sonntag, 13.12.15, - Mittwoch, 16.12.15 | Schaubühne am Lehniner Platz | 7 - 48 Euro

In Shakespeares »Hamlet« tritt Ophelia in fünf Szenen in Erscheinung. Ein Stück, das nur aus diesen Szenen bestünde, würde sich ziemlich unangenehm lesen: Einem jungen Mädchen wird gesagt, sie solle ihren Freund zurückweisen, wenn er mit ihr schlafen will. Sie erzählt ihrem Vater, wie ihr Freund gerade in ihr Zimmer gestürmt ist, sie am Arm gerissen und geschüttelt hat. Sie soll mit ihren privaten Briefen zum Palast gehen, um dort ihren Freund zu treffen und so zu tun, als seien sie allein,...

©Werkstatt der Kulturen

Samstag, 12.12.15, 20:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen, Saal | 15/10/5 Euro

Die Anfang 2015 ins Leben gerufene Initiative des BTMK, KiJuF, ist ein voller Erfolg!
Der BTMK Kinder- und Jugendchor sowie die Ensembles konnten sich durch die Unterstützung der Förderer noch stärker musikalisch entwickeln und an öffentlichen Auftritten partizipieren.
Darüber hinaus hat die Initiative KiJuF dazu beigetragen, dass einzelne Talente gefördert und Musikinstrumente angeschafft wurden.
Zum Ende des Jahres wollen sich die jungen Künstlergruppen des BTMK mit...

©Werkstatt der Kulturen

Freitag, 11.12.15, 21:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen, Wassmannstraße 32 | 15 / 10 / 5 € (with Berlinpass)

Istanbul – einer der schönsten Städte dieser Welt, geformt und geprägt über Jahrtausende durch Menschen, die in ihr lebten und leben und ihren zahllosen Geschichten. Die Stad ist ein kultureller Schmelztiegel und wurde so oft besungen wie keine andere Stadt. Inspiriert von dieser Stadt und ihrer einzigartigen Kultur, trägt das Meral Cihan Ensemble Lieder aus Istanbul vor, die sich “Istanbul Türküleri“ nennen.

©Cassiopeia

Freitag, 11.12.15, 20:00 Uhr | Cassiopeia, Revaler Strasse 99

Mit der Folk-Punk-Band Mutabor hat Axl Makana in einigen Regionen Deutschlands mittlerweile Kultstatus erreicht. Die Jubiläumstour 2014 zum 22-jährigen Bestehen der Band endete in Dezember letzten Jahres im ausverkauften Yaam in Berlin. Unter dem Alter Ego Axl Makana arbeitet der Songschreiber seit 2006 an seinem Soloprojekt und veröffentlicht im Oktober 2015 sein 2. Album „Mein Optimistick“.

Das neue Album verbindet poetische Tiefe mit erfrischenden Arrangements und eingängigen...

Freitag, 11.12.15, - Sonntag, 13.12.15 | Sophiensäle, Festsaal | 10/15 Euro

In Von Affen und Engeln , so Christoph Nußbaumeder, einer der gefragtesten deutschsprachigen Theaterautoren der jüngeren Generation, »sehen wir auf die Rückseite dieser glänzenden Welt, die Sehnsüchte in Konsum verwandelt«.

Der Mikrokosmos, den er wählt, um das Jobwunderland, in dem wir angeblich leben, möglichst genau abzubilden, ist ein Weihnachtsmarkt. Die Menschen, die diesen kleinen schäbigen Illusionsapparat bewegen, leben äußerst prekär. Einer muss im Kostüm vom...

©Kesselhaus

Freitag, 11.12.15, 20:00 Uhr | Kesselhaus | VVK: 20€

Ibeyi bedeutet Zwillinge auf Yoruba, der westafrikanischen Sprache und Kultur, von der Lisa-Kainde und Naomi Diaz stark beeinflusst sind. Das gleichnamige Album, produziert von XL Recordings-Chef Richard Russell, erzählt die gemeinsame Geschichte der beiden Zwillinge, von ihrer Beziehung, ihrer Herkunft und ihrer unbändigen Liebe zur Musik. Dabei schimmern ihre Wurzeln in Form von mehrsprachigen Lyrics auf Englisch, Französisch und Yoruba immer wieder durch. Ihr Sound verbindet Samples und...

Donnerstag, 10.12.15, 20:00 Uhr | Konzerthaus; Großer Saal | 30/38/47/53/63 €

Eigentlich würde man denken, es gäbe nichts, was Countertenor Philippe Jaroussky in seiner mittlerweile schon über 10 Jahre andauernden Karriere noch nicht gemacht hätte. Aber unser Artist in Residence hat da ein Ass im Ärmel. Zum ersten Mal singt er nämlich auf Deutsch! Gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester unter der Leitung von Petra Müllejans musiziert er neben den bekannteren Solokantaten von Bach zwei Kantaten von Georg Philipp Telemann. Ursprünglich hatte der zu der Zeit in...

©Theater Ballhaus Naunynstraße

Donnerstag, 10.12.15, - Sonntag, 13.12.15 | Ballhaus Naunynstraße | Reg.: 7€ Erm.: 5€

Heute Nacht kämpfen nicht dreißigtausend Griechen gegen dreißigtausend Deutsche, sondern sechzigtausend weiche menschliche Körper gegen unzählige stählerne Maschinen. Das sind die beiden wirklichen Gegner, die Menschen auf der einen, die Maschinen auf der anderen Seite. Und der Sieg ist letzteren gewiss. Die Maschinen fühlen keinen Schmerz, lieben nicht, haben keine Phantasie, keine Ahnung von der Lust am Leben und der Lieblichkeit der Sonne. - Leben im Grab von Stratis Myrivilis

...

Donnerstag, 10.12.15, 20:00 Uhr | Sophiensäle, Kantine | 10/7 Euro

Tretet ein in den Social Muscle Club ! Wir alle brauchen etwas und haben etwas zu geben. Eine Umarmung? Einen Rat? Helfende Hände? Sprecht eure Bedürfnisse aus und genießt die Unterstützung! Der Club ist ein Forum des Austauschs von allen für alle, samt verschiedener Performance-Geschenke für den Schwung in der Bude. Spannt die Gebe-Muskeln!

Pages