multicult.fm presents

Mittwoch, 09.05.18, 19:00 Uhr | JDZB | Eintritt frei

Begrüßung
KIYOTA Tokiko, Stellvertretende Generalsekretärin des JDZB
Einführung und Demonstration
Debra SAMUELS, „How to fill an Obentō-Box“ (in englischer Sprache)

Bentō-Boxen, die auch außerhalb Japans immer beliebter werden, inspirieren zahlreiche Architekten
und Designer dazu, das Potenzial von Raumlösungen neu zu überdenken. Wie lässt sich
etwa die Raumaufteilung in japanischen Lunchboxen auf die Konzeption von Wohnraum übertragen...

Copyright Kesselhaus

Sonntag, 06.05.18, 20:00 Uhr | Kesselhaus | Eintritt frei

Musikalische Reise des modernen europäischen Jazz mit starken ethnischen Elementen und impressionistischer Improvisations-stimmung. Die vier Künstler zeigen und entwickeln Kompositionen von Andreas Georgiou, einem der wichtigsten Vertreter des European Ethnic Jazz.

Sonntag, 06.05.18, 14:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen

Vom 04.-06. Mai 2018 zeigt die WERKSTATT DER KULTUREN beim mittlerweile 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL spannende Ausschnitte aus dem breiten Spektrum der transkulturellen Perkussion-Szene Berlins: Konzerte, Drum-Workshops für interessierte Laien, Live-Perkussion-Party & mehr!

PROGRAMM*

Sonntag, 6.Mai 2018 14.00 – 16.00 h | S 4 | Workshop | Kubanische Perkussion – Bebito
 14.00 – 16.00 h | Hof | Workshop | drum circle for families – Alfred Mehnert 
 16.00 h | Foyer | Konzert...

Freitag, 04.05.18, 20:00 Uhr | Musik & Frieden | 15 €

Eine Stimme die fesselt. Sie ist dunkel, sinnlich, sanft, fordernd und rebellisch.

Das erste Solo-Album „State of Suspense“, der Berliner Künstlerin, ist das Ergebnis einer zweijährigen Zusammenarbeit mit Produzent und Gitarrist Wolfgang Scheele.
Billy Crize startet als Straßenmusikerin, wird Support-Act und es gelingt ihr auf Anhieb, nicht zuletzt wegen ihrer einzigartigen Bühnenpräsenz, das Publikum zu begeistern.

Freitag, 04.05.18, 18:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen

Vom 04. - 06. Mai 2018 zeigt die WERKSTATT DER KULTUREN beim mittlerweile 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL spannende Ausschnitte aus dem breiten Spektrum der transkulturellen Perkussion-Szene Berlins: Konzerte, Drum-Workshops für interessierte Laien, Live-Perkussion-Party & mehr!

Programm 18.00 h | Hof | Ritual des Candomblé | Ilê Obá Sileké 19.00 h | Saal | Konzert | Sonamu – Koreanische Perkussion
 20.00 h | Saal | Konzert | Duo Arezoo Rezvani & Murat Coşkun
 - Persische &...

Donnerstag, 03.05.18, 19:30 Uhr | Werkstatt der Kulturen | Eintritt frei

Tribute to Asmahan

Bei der Konzertreihe ARAB SONG JAM, werden Neuinterpretationen populärer und traditioneller arabischer Lieder in der WERKSTATT DER KULTUREN auf die Bühne gebracht.

In dieser Folge von ARAB SONG JAM präsentiert Bandleader und Oud-Spieler Wassim Mukdad die Edition "Tribute to Asmahan".

Asmahan war eine der berühmtesten Sängerinnen der arabischen Welt des 20. Jahrhunderts, die den Zauber des alten Stils der arabischen Musik, ṭarab, mit europäischen...

Donnerstag, 03.05.18, 19:00 Uhr | Festsaal Kreuzberg | 28 €

Das Orchestra Baobab atmet westafrikanische Geschichte wie kaum eine anderes Band und ist gleichzeitig eine der Kultformationen, auf die sich Generationen von Fans einigen können. Denn es blickt auf eine lange Geschichte zurück: Gegründet wurde das Orchestra Baobab in den späten 60ern in Senegals Hauptstadt Dakar. Im besten Club der Stadt, eben dem Baobab, brauchte es eine Hausband für die Schönen und Reichen des jungen, aufstrebenden westafrikanische Staats. Der Stil war vielfältig: Die...

© Lido Berlin

Mittwoch, 02.05.18, 20:00 Uhr | Lido | 27 € AK/22 € VV

1983 auf den Färöer Inseln geboren, tauchte Eivør früh in die musikalische Tradition der Färöer ein. Mit 16 veröffentlichte sie die Früchte dieser frühzeitigen Erfahrungen in Form ihres selbstbetitelten Debut-Albums. Während die andauernde Liebe zur färöischen Kultur weiterhin das Herzstück ihrer Arbeit ist, wurde deren Ausdruck durch tiefsinniges Zusammenspiel mit anderen Traditionen erweitert.

Eivørs musikalische Palette ist seit ihren Folk-Anfängen breiter geworden. Ihre Alben und...

Mittwoch, 02.05.18, 20:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen | 15 euro

Der Gedichtzyklus Diwan über den Fürsten von Emgión von Gunnar Ekelöf (1907-68) aus dem Jahr 1965 wurde während einer Reise in Istanbul konzipiert und in Teilen niedergeschrieben.

Heute wieder von hoher Aktualität als ein Akt der Identifikation mit der Gestalt eines gefolterten kurdischen Fürsten , schildert er das Schicksal eines kurdisch-armenischen Grenzfürsten im Byzantinischen Reich, der nach der Schlacht von Manzikert (Malazgirt) 1071 von den Seldschuken gefangen genommen und geblendet...

Montag, 30.04.18, 21:00 Uhr | Slaughterhouse Berlin | 10,50 €

Es gibt irgendwo einen Wald mit Bäumen von ungezähmter Schönheit. Dort gibt's einen Ast, darauf die Vögel, so laut und schrill und doch miteinander. Dort steht ein Haus für mich und für dich, für jeden, für uns. Doch wir sehen uns selten, so komme am Montag, wir machen den MIRMIX, und TANZ' IN DEN MAI.

Montag, 30.04.18, 18:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen

ORIGINAL MUSIC

Live recording of the WDK Jazz Ensemble Little Big Band

Der von Herbie Hancock konzipierte und 2011 erstmals von der UNESCO für den 30. April ausgerufene International Jazz Day hat sich rasch zu einem weltweit beachteten Termin entwickelt. Seit 2013 ist die WERKSTATT DER KULTUREN jedes Jahr am 30. April mit einem Konzert dabei. Dieses Jahr nutzen wir den International JAZZ Day um vom 28.- 30.04. unseren Jahres- Special WorldJazz@WERKSTATT DER KULTUREN...

Sonntag, 29.04.18, 21:30 Uhr | Kesselhaus

Azúcar Negra interpretiert kubanische Rhythmen und ergänzt diese mit lateinamerikanischen Tänzen und Gesang. Ihre Interpretationen verdeutlichen die kulturelle Vielfalt Kubas. Mit einer Mischung aus traditionsreicher Musik und modernen Formen sprechen sie vor allem die jüngere Generation an.

Seit der Gründung im Jahr 1997 bespielte Azúcar Negra Bühnen der ganzen Welt. Die Songs, für die sie bereits viele Auszeichnungen und Nominierungen wie den Cubadisco Award 2002 und EGREM 2004...

Sonntag, 29.04.18, 20:00 Uhr | Hangar 49

Was kann schon aus so einer Begegnung werden? Die beiden Gründer der damals noch nicht existierenden Band OPA Russian Festive haben sich nämlich im Sankt Petersburger Polizeirevier kennen gelernt.

Der Schlagzeuger Zheka wurde des lauten Trommelns wegen festgenommen, was den Posaunisten und Sänger Grig so beeindruckt hat, dass er kurzerhand vorgeschlagen hat, eine gemeinsame Band zu gründen – einen schalldichten Proberaum hatte er schon. Hinzu kamen spontan ein paar Musiker aus...

Sonntag, 29.04.18, 16:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen

HOMAGE SESSION

Der von Herbie Hancock konzipierte und 2011 erstmals von der UNESCO für den 30. April ausgerufene International Jazz Day hat sich rasch zu einem weltweit beachteten Termin entwickelt. Seit 2013 ist die WERKSTATT DER KULTUREN jedes Jahr am 30. April mit einem Konzert dabei. Dieses Jahr nutzen wir den International JAZZ Day um vom 28. bis 30.04. unseren Jahres Special " WorldJazz@WERKSTATT DER KULTUREN " vorzustellen!

Anlässlich des südakrikanischen Freedom Day feiern...

Sonntag, 29.04.18, 13:00 Uhr | Kesselhaus | 10/13 €

Der Tenor und Komponist Masis Arakelian stellt am 29. April 2018 sein armenisches Programm „Krunk Kranich“ im Maschinenhaus der KulturBrauerei vor. Dabei handelt es sich um armenische Kunstlieder der letzten 300 Jahre, mit eigenen Kompositionen sowie Werken von Komitas, Khachaturyan, Aznavour, Babajanyan, Sayat Nova, Talyan und Sargsyan. Masis Arakelian wird die Liederin neuen Arrangements und Bearbeitungen für Tenor, Klavier, Cello und Violine vorstellen. Das Konzert lädt auf eine Reise ein...

Samstag, 28.04.18, 21:00 Uhr | MirMix - Global Music Club | 8 €

Im April treffen 2 Berliner Combos - Currao und MirMix Orkeztan - aufeinander. „Global Grooves“ treffen auf „Urbanpopfolkn’ska“. Mediterrane Romantik auf zentralasiatische Leidenschaft. Das Mittelmeer trifft auf das Hochgebirge - Tian Schan! Der Westen auf den Osten. Doch eines haben die beiden Bands gemeinsam: Sie möchten die Menschen dieser Erde im Tanz vereinen und beide tragen sie den Mix in sich, den MirMix! .

Samstag, 28.04.18, 20:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen

Der von Herbie Hancock konzipierte und 2011 erstmals von der UNESCO für den 30. April ausgerufene International Jazz Day hat sich rasch zu einem weltweit beachteten Termin entwickelt. Die WERKSTATT DER KULTUREN organisiert seit 2013 jährlich ein Konzert an diesem Datum. Dieses Jahr nutzen wir den International JAZZ Day um vom 28.- 30.04. unseren Jahres Special WorldJazz@WERKSTATT DER KULTUREN vorzustellen:

Am Samstag, den 28. April, um 20h fällt der Startschuss für unsere...

Samstag, 28.04.18, 20:00 Uhr | Kesselhaus

Sommer 1970: Rio Reiser singt „Macht kaputt, was Euch kaputt macht“ – die Geburtsstunde der Polit- und Kultrockband Ton Steine Scherben . Wie keine andere deutsche Band drücken die Scherben das Lebensgefühl ihrer Generation aus. Doch Rio Reiser ist auch ein charismatischer Einzelgänger. Als sich die Band 1985 trennt, beginnt Rio seine Solokarriere. Hinter dem Polit-Rocker kommt der romantische Träumer zum Vorschein, der in seinen Liedern der Sehnsucht nach Geborgenheit und Liebe Ausdruck...

Freitag, 27.04.18, 21:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen

La Vie en Bô !
Agnès Guipont mischt in ihren Songs ihre Liebe zum Chanson, zur Literatur, zur klassischen aber auch abstrakten, experimentellen bzw. elektronischen Musik und zu den Geräuschen des Alltags, der Strasse, der Natur!
Mit ihrem Projekt La Vie en Bô erzeugt sie eine besondere Atmosphäre, wo Geschichten und Erlebnisse genauso stark von Klängen, Melodien und Rhythmen getragen werden, als wie von Worten und Stimmen! Sie arbeitet immer gezielter daran, die Zuschauer in...

Donnerstag, 26.04.18, 20:00 Uhr | Kesselhaus

Der Grammy-nominierte Brother Dege Legg ("Too Old to Die Young" von Django Unchained Soundtrack) ist eines der am besten gehüteten Geheimnisse in Louisiana; ein Musiker, Schriftsteller, Künstler und individualistischer Charakter, der im tiefen Süden geboren und aufgewachsen ist. Wie ein geächteter Zigeuner reist er mit Gelegenheitsjobs durch das Land und untergräbt das südkonservative Klischee durch seinen offenen Lebensstil, der großen Materialismus, Gier und Bigotterie vermeidet.

...

Pages