multicult.fm presents

Sonntag, 21.05.17, 21:30 Uhr | Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz | 16- 40€

Herbert Fritsch hat in seinen freien Bühnen-Kreationen der letzten Jahre etwas Einzigartiges geschaffen: ein Theater, das artistisches Spiel aus überkommenen Sinnfragen herauslöst, das keine Geschichten erzählt, sondern Bildläufe komponiert, und das in all dem kein bisschen unzugänglich wirkt – eine Avantgarde mit fröhlichem Antlitz. In seiner Abschiedsarbeit in der Kraftzentrale seines Schaffens, der Berliner Volksbühne, baut Fritsch sein Körpertheater zum umfassenden Klangkunstwerk aus. Im...

Sonntag, 21.05.17, 19:30 Uhr | Pfefferberg Theater, Schönhauser Allee 176 | 13,00€

Dieses Stück ist eine strenge Warnung des lebensweisen Autors, die Liebe zu meiden. Sein schlagfertiges Antipaar Beatrice und Benedict tut wirklich alles, um nicht von sentimentalen Stürmen in den Hafen der Ehe gespült zu werden. Doch weil nichts enttäuschender ist, als mit dem Schrecken davonzukommen, und da von allen Befürchtungen zum Glück nur die schlimmsten eintreffen, scheitern auch diese beiden beim Versuch, gemeinsame Probleme zu lösen, die sie allein nie gehabt hätten. Sie heiratet...

Sonntag, 21.05.17, 19:00 Uhr | Komische Oper Berlin, Behrenstraße 55-57 | 12-92€

Aribert Reimanns 2010 mit überwältigendem Erfolg uraufgeführte Oper zum ersten Mal in Berlin – mit Nicole Chevalier in der Titelpartie der tragischen Außenseiterin, die zur erbarmungslosen Rächerin wird. Inszeniert wird das auf einem antiken Mythos basierende und doch brandaktuelle Werk von dem Australier Benedict Andrews, der bereits mit Prokofjews Der feurige Engel für kraftvoll-verstörende Bilder sorgte. Zeitgenössisches Musiktheater at its best!

Medea, die mit magischen Kräften...

Sonntag, 21.05.17, 18:30 Uhr | Columbiahalle, Columbiadamm 13-21 | 25,20€

Nachdem Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi vor über einem Jahr die letzten drei ausverkauften Shows ihrer „Expedition ins O“-Tour im Berliner Kesselhaus spielten, wollen sie es 2017 endlich wieder wissen. Fingerjucken und Hummeln im Hintern. Mit neuem Kram natürlich, an dem in den letzten Monaten ausgiebig gefrickelt, gefeilt und rumgetextet wurde. Nicht dass da demnächst etwa ein neues Album geplant ist?! Neben Klassikern wie „Der Anfang ist nah“, „Werbistich“, „Sockosophie“, „Sie...

Sonntag, 21.05.17, 17:00 Uhr | Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz | 16- 40€

Herbert Fritsch hat in seinen freien Bühnen-Kreationen der letzten Jahre etwas Einzigartiges geschaffen: ein Theater, das artistisches Spiel aus überkommenen Sinnfragen herauslöst, das keine Geschichten erzählt, sondern Bildläufe komponiert, und das in all dem kein bisschen unzugänglich wirkt – eine Avantgarde mit fröhlichem Antlitz. In seiner Abschiedsarbeit in der Kraftzentrale seines Schaffens, der Berliner Volksbühne, baut Fritsch sein Körpertheater zum umfassenden Klangkunstwerk aus. Im...

Sonntag, 21.05.17, 17:00 Uhr | Heilig-Kreuz-Kirche, Hildegardstraße 3 | 20,00€

Der Konzertchor der Musikakademie Berndt & Heinrich mit Werken von Mendelssohn-Bartholdy, Schumann, Guilmant u.a.

Sonntag, 21.05.17, 15:00 Uhr | Pfefferberg Theater, Schönhauser Allee 176 | 5,50€ Kind/ 7.50€ Erwachsene

Mocky hat eine neue, rasante Zirkus Show mit seinem großartigen Ensemble zusammengestellt. Wenn die mal loslegen, kann man schon einiges erwarten.

Da ist die Superjongleurin Dori, der immer hungrige August, Laira, die schnellste Häsin der Welt, die verzaubare Sängerin Délilah, die schlaue Mika oder der geheimnisumwitterte Magier Landov... und dann ist auf einmal ein Knoten in der Zauberei. Mocky ist verschwunden! Muss die Zirkusshow etwa abgesetzt werden? Das darf doch nicht wahr...

Sonntag, 21.05.17, 15:00 Uhr | Birgit & Bier

> Winzerweine aus ganz Deutschland
> Live Musik
> Weinkönigin
> Brotzeit

Wein auf Bier, das rat ich dir!

Sonntag, 21.05.17, 14:30 Uhr | Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24 | 15,00€

Ein Theaterstück über den belgischen Kindermörder Marc Dutroux ausgerechnet mit Kindern zwischen 8 und 14 Jahren auf die Bühne zu bringen – das riecht nach Skandal und einer Idee des Schweizer Regisseurs Milo Rau, der sich schon länger mit der Darstellbarkeit des Bösen befasst. In „Five Easy Pieces“ verdoppelt Rau die Theatersituation, indem er sieben Kinder und einen Regisseur (Peter Seynaeve) beim Proben zeigt. Die auf dokumentarischem Material beruhenden Szenen rund um den Fall Dutroux –...

Samstag, 20.05.17, 22:00 Uhr | Pfefferberg Theater, Schönhauser Allee 176 | 18,00€

Die leicht diktatorisch veranlagte Moderatorin Asasello führt jeweils drei Schauspieler des Improtheater-Ensembles mit Verve, Glitzer und Glamour durch die verschiedenen Disziplinen des Abends - ob eine Ode an das Publikum, verrückte Bollywood-Tanzeinlagen oder die szenische Umsetzung der Urlaubserlebnisse des Publikums. Das Publikum entscheidet über den Meister des Abends, die Verlierer der Schlacht müssen sich mit Margarita begnügen. Meisterhafte Unterhaltung, die man gesehen haben muss...

Samstag, 20.05.17, 20:30 Uhr | Café Tasso - Das andere Antiquariat, Frankfurter Allee 11

Erleben Sie ein Feuerwerk komischer Szenen, launiger Episoden und überraschender Momente. Ein Abend voller Premieren: Das ist das Improtheater "Im freien Fall" aus Berlin. Es gibt keine Drehbücher und Regieanweisungen, keine Requisiten oder Textvorlagen. Alles was geschieht, geschieht ohne vorherige Überlegungen, hängt ab von der Spontaneität der Schauspieler*innen, ihrem Einfallsreichtum und ihrer Bereitschaft, miteinander zu agieren. Alle Szenen, die Sie an diesem Abend zu sehen bekommen...

Samstag, 20.05.17, - Sonntag, 21.05.17 | SOPHIENSÆLE, Sophienstraße 18, 10178 Berlin-Mitte | 13 €, Erm. 8€

Menschen mit physischen Einschränkungen werden nicht mit Energie und Ekstase assoziiert – eher Implosion als Explosion, eher Stillstand als Fortschritt. Wenn Doris Uhlich die Sounds des elektrischen Rollstuhls des Tänzers und Choreografen Michael Turinsky in wummernde Techno-Beats übersetzt, werden menschliche und maschinelle Energien transformiert. In Ravemachine treffen zwei unterschiedliche Körper aufeinander, geben sich Impulse und erweitern die eigene körperliche Biografie.

...

Samstag, 20.05.17, 20:00 Uhr | Heilig-Kreuz-Kirche, Hildegardstraße 3 | 15,00€

Während des 70-minütigen Programms werden traditionelle chinesische Melodien in modernen Arrangements dargeboten, wie "Die Fröhlichkeit (Xiyangyang)" oder "Die Sprache der Pipa (Pipa Yu)". Die Künstler setzen setzen als zusätzliche Technik Hologramm-Projektionen ein, damit die Zuhörer das Konzert auch visuell genießen können.

Das Frauenorchester Zhenjiang wurde 2016 gegründet. Alle Mitglieder sind junge Absolventinnen verschiedener chinesischer Musikhochschulen. Sie versuchen durch...

Samstag, 20.05.17, 19:30 Uhr | Pfefferberg Theater, Schönhauser Allee 176 | 15,00€

Der Tod ist nicht lustig und ist jemand krank, gibt es nichts zu lachen. Doch bleibt ein Hypochonder chronisch gesund, so werden seine erfundenen Gebrechen und seine Angst vor dem Tod plötzlich urkomisch. Ich leide, also bin ich – Argan, der krankhaft Kranke, schafft sich ein Reich aus Wahn, Intrige, Tyrannei. Er fürchtet nichts mehr als die Heilung und treibt damit auch seinem Umfeld die geistige und moralische Gesundheit aus. Mit diesem Stück widmet sich das Hexenberg Ensemble in der Regie...

Samstag, 20.05.17, 19:30 Uhr | Komische Oper Berlin, Behrenstraße 55-57 | 12-79€

Die meistgespielte Oper aller Zeiten über die Macht der Liebe, den Freiheitskampf des Eros und die Kraft des Lebens gegen Ausbeutung und unterdrückerische Gewalt in der Inszenierung von Sebastian Baumgarten mit Karolina Gumos in der Titelpartie.

Don José, einfacher Soldat, liebt Micaëla – doch Carmen verführt ihn und raubt ihm den Verstand. Im Streit erschlägt er eifersüchtig seinen Vorgesetzten – Zuniga war ebenfalls verliebt und für sie, Carmen, schließt José sich gar einer...

Samstag, 20.05.17, 17:00 Uhr | Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24 | 15,00€

Ein Theaterstück über den belgischen Kindermörder Marc Dutroux ausgerechnet mit Kindern zwischen 8 und 14 Jahren auf die Bühne zu bringen – das riecht nach Skandal und einer Idee des Schweizer Regisseurs Milo Rau, der sich schon länger mit der Darstellbarkeit des Bösen befasst. In „Five Easy Pieces“ verdoppelt Rau die Theatersituation, indem er sieben Kinder und einen Regisseur (Peter Seynaeve) beim Proben zeigt. Die auf dokumentarischem Material beruhenden Szenen rund um den Fall Dutroux –...

Samstag, 20.05.17, - Sonntag, 21.05.17 | Alt-Stralau 1, 10245 Berlin, Deutschland (ehemals Club Magdalena) | ab 3 €

will present you the best of healthy & delicious #AfricanFood , bridging the gap between innovative African Street Food & traditional Cuisine. Aims to bring the rich variety of authentic African Food to Berlin. We'll have food from grill to vegan. From East to West. From North to South.

15 FOOD STANDS will over a variety of African Food from
divers African Countries such as #Ghana , #Marocco , #Egypt #EriteaÄthiopia , #Uganda , #SouthAfrica #Nigeria , #Senegal , #...

Freitag, 19.05.17, 21:00 Uhr | Café Aleppo | 5 €

An evening of Afro and Latin music in the warmth of Oriental hospitality. Puentes Mestizos e. V. and Shangl Hangl bring you a fresh session with the multinational band NEVER BEEN TO AFRICA. Party closes with a Western duel between Latin record selectors Q-Richi and La Kobra Tropical of Eck Echo Berlin.
NEVER BEEN TO AFRICA (concert)
https://www.youtube.com/ watch?v=BLY7Wll8-T8

Una velada afrolatina en la cálida atmosfera del Cafe Aleppo! Puentes Mestizos e. V. y...

Freitag, 19.05.17, 20:00 Uhr | Café Tasso - Das andere Antiquariat, Frankfurter Allee 11

Die Band Marumba wurde 2010 von zwei Katalaninnen in Berlin gegründet. Marumba bringt in einer sehr besonderen Art Musik aus Spanien und Lateinamerika (Cuba, Brasilien, Argentinien) auf die Bühne sowie auch eigene Kompositionen. Neulich hat die Band das Album „Musaik“ veröffentlicht.

Ares Gratal - Stimme, Klarinette
Maria Batllori - Gitarre, Gesang

Freitag, 19.05.17, 20:00 Uhr | Passionskirche Berlin, Marheinekeplatz 1

“The Miami University Men’s Glee Club” wurde 1907 gegründet und pflegt seitdem seine Tradition von musikalischer Spitzenleistung und Brüderschaft. Der Glee Club zählt ungefähr hundert Studenten aus verschiedenen akademischen Studiengängen.

Seit mehr als einem Jahrhundert haben diese “Brothers in Song” Konzerte für zahlreiche Zuhörer auf dem Campus angeboten aber auch im ganzen Staat und weltweit. Das Repertoir der Gruppe umfasst ein breites musikalisches Spektrum - von Gregorianischen...

Pages