multicult.fm presents

Montag, 22.04.19, 19:30 Uhr | Festsaal Kreuzberg | 35,95 €

Im Line Up stehen Alborosie , der 2001 „Arrivederci“ zu Sizilien sagte und nach Jamaika umsiedelte. Mit Talent und viel Gespür Vintage-Reggae mit einem entsprechenden Update für die heutige Zeit zu versehen, startete der Multiinstrumentalist, der fast alle seine Riddims selber schreibt und produziert, von dort aus eine internationale Karriere.
Christopher Martin ist zweifelsohne die gefragteste Stimme Jamaikas und verfügt über einen unfassbaren Katalog von Hit-Songs. Alles in allem...

Samstag, 20.04.19, 20:00 Uhr | Kasselhaus | AK 35€ / VVK 29,00 € (+Geb)

1999 in Ankara unter dem Namen Group 84 gegründet, gelang die Band erst 2005 mit ihrem neuen Namen Seksendört in das Licht der Öffentlichkeit und konnte ein Jahr später mit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Debütalbums in der ganzen Türkei große Erfolge feiern. Auch die zwei darauf folgenden Alben „KGB“ und „Akiyor Zaman“ knüpften nahtlos an den Erfolg des ersten Albums an.

Samstag, 20.04.19, 20:00 Uhr | YAAM | 29,43 €

Mit der 14-köpfigen Band seines Vaters bringt Seun Anikulapo Kuti die politische Wucht des Afrobeat zurück. Der jüngste Sohn des legendären nigerianischen Afrobeat-Pioniers Fela Kuti trat 1997 mit nur 14 Jahren das Erbe seines Vaters an und wurde nach dessen plötzlichen Tod zum Bandleader von Egypt 80. Der heute 33-Jährige trat ein grosses Erbe an, denn Afrobeat – in dessen Zentrum ein selbstbestimmtes Afrika steht – ist Musikstil, Lebenseinstellung und politisches Engagement zugleich. Seun...

Freitag, 19.04.19, 19:00 Uhr | Kesselhaus | VVK ab 30€ (+Geb)

IMFACT, die südkoreanische Pop-Idol-Gruppe, bereitet sich für ihre erste Europa-Tour vor, die von Kanzen Music organisiert wird. Als relativ junge Gruppe haben sie bereits gezeigt, was es braucht, eine namhafte Gruppe in der Branche zu werden. Sie kombinieren makelloses Aussehen mit eingängiger Musik, sodass man mehr über sie erfahren möchte und ihren Weg legendär zu werden gemeinsam geht. Hört man sie sich einmal an, sollte man nicht beschuldigt werden, den ganzen Tag „NANANA“ zu singen...

Freitag, 12.04.19, 21:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen | 15,- / 10,- (erm.) / 5,- € (mit Berlinpass) | Kinder bis 14 J: frei

Die drei lebhaften Blues-Ladies Kat Baloun (vocals, bluesharp), Nina T. Davis (piano, vocals) und Katrina Martínez Marrupe (drums, percussion, vocals) sind ein eingespieltes, musikalisches Team, und überzeugen gemeinsam mit Charme, Humor und leidenschaftlich gespieltem Blues ihr begeistertes Publikum hierzulande und in den USA. Kats kraftvoller Gesang, die exzellent gespielte Mundharmonika, Katrinas temperamentvolles Drumming und Ninas stimmungsvolles Bluespiano ergänzen sich perfekt.

Freitag, 12.04.19, 20:00 Uhr | Philharmonie | ab 24,75€

Erleben Sie eines der beliebtesten Instrumente unserer Zeit in seinen zahlreichen Facetten. Wenn vier Meister Ihres Faches aufeinandertreffen, ist ein absolut hochklassiges Konzerterlebnis garantiert. Lassen Sie sich entführen in die Welt der Gitarre und ihre unvergleichlich vielfältigen Ausdrucksformen. Genießen Sie einen unvergesslichen Abend mit vier Musikern, die Sie verzaubern werden.

Freitag, 12.04.19, 18:30 Uhr | FMP1

Täglich werden Inhalte auf Youtube, Twitter und Co. mit Hasskommentaren geflutet oder Bilder verbreitet, die rassistische Botschaften enthalten. Das beeinflusst die Stimmung im Netz. Wer steckt dahinter?
Ein Jahr lang waren der Journalist Patrick Stegemann und YouTuber Rayk Anders mit einem Team undercover in Trollforen aktiv, um rechte Hetze im Netz aufzudecken. Was sie fanden, waren organisierte Methoden. Die Recherche zeigt interne Absprachen für den nächsten Shitstorm,...

Donnerstag, 11.04.19, 19:00 Uhr | Tazcafé

Rechte Bewegungen und die AfD sind im Aufwind: Durch Bundes- und Landtagsmandate können sich ihre Netzwerke langfristig in der politischen Landschaft verankern. Durch Parlamentsarbeit, neugegründete Stiftungen oder berufene Rundfunkräte ist in den nächsten Jahren mit einem starken Rechtsruck im gesellschaftlichen Diskurs zu rechnen. Was bedeutet das für die Medienlandschaft in Deutschland? Ist der öffentlich-rechtliche-Rundfunk in Gefahr? Und wird der Umgangston rauer? Schon jetzt werden...

Mittwoch, 10.04.19, 20:00 Uhr | Gretchen | AK 18 € / VVK 15€ (+ Geb.)

Hailu Mergia spielte während der 60er Jahre in der Armee Akkordeon und war Ende der 70er Organist der legendären äthiopischen Funk-Kombo Walias Band. Die verträumte Musik, die in der Hauptstadt Addis Abeba entwickelt wurde, kann man heute als Ethio Jazz bezeichnen - psychedelischer Jazz-Funk, erweitert durch äthiopische Skalen und Rhythmen. Einige Pioniere dieses Stils, darunter Mulatu Astatke und Hailu Mergia, werden gerade wiederentdeckt, da sie ein wiedererkennbares Idiom mit...

Mittwoch, 10.04.19, 18:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen | frei

Die Arbeitsgruppe Wohnungssuche unterstützt Geflüchtete bei Behördengängen, hilft bei der Suche einer geeigneten Wohnung und begleitet den Umzug.

Auf dem Verteiler befinden sich inzwischen ca. 100 Leute, wovon viele in Tandems Einzelpersonen und Familien bei der Wohnungssuche begleiten. Mittlerweile haben wir ein kleines Netzwerk geschaffen und bekommen hin und wieder auch Wohnungen und Zimmer von Privatpersonen angeboten

Dienstag, 09.04.19, 20:00 Uhr | Gretchen | AK 26 € / VVK 22 € (+ Geb.)

Die Sängerin und Songwriterin Céu ist der Bühnenzauber Brasiliens. Ihre Musik überzeugt mit einem atemberaubenden Mix aus Samba-Grooves, Trip Hop, Lounge, Dub, Jazz, Soul, Funk und Electropop. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum „Céu“ erscheint 2005 auf dem lokalen Indie-Label Urban Jungle in São Paulo und bringt der Künstlerin, deren Name auf Portugiesisch so viel wie „Himmel” bedeutet, über die Grenzen Brasiliens und auch Lateinamerika großen Erfolg. Das bekannte französische Magazin Les...

Dienstag, 09.04.19, 18:30 Uhr | FMP1 | Eintritt frei

Wie wichtig die neuen sozialen Medien für die öffentliche Berichterstattung sind – dafür gelten die Auseinandersetzungen um den G20-Gipfel in Hamburg als Präzedenzfall. In Hamburg hatte die Polizei aufgerüstet: rund 30 Menschen arbeiteten im Social-Media-Team rund um die Uhr. Aber nicht nur bei den G20 versucht die Polizei, mit Tweets, Posts und Meldungen die Medien- und Deutungshoheit zu erlangen. Auffällig ist auch die tendenziöse und teilweise falsche Polizeiberichterstattung um den...

Dienstag, 09.04.19, - Samstag, 13.04.19 | Siehe Programm

SAVE THE DATE! Vom 9. bis zum 13. April findet die jährliche LiMA-Woche in Berlin statt – 5 Tage kostengünstige Weiterbildung für engagierte Medienmacher*innen, Journalist*innen und Aktivist*innen. Neben unserem klassischen Programm mit 60 Kursen rund um journalistisches Schreiben, Medienrecht, Rhetorik, Social Media, PR, Layout, Grafik, Video u.v.m. widmen wir uns unter dem Motto „Watch out! Medienmacher*innen gegen Hetze" dem Thema Rechtspopulismus in den Medien. Das Programm ist online....

Sonntag, 07.04.19, 16:00 Uhr | Calvin Saal im Sankt Elisabeth, Pfarrer-Lenzel-Str. 1-5 | Eintritt frei


Dina Bolshakova (Violoncello)

Andreas Strauß (Klavier)

Auf dem Programm stehen Werke von

J. S. Bach, JL. Duport, L. v. Beethoven, F. Mendelssohn Bartholdy, u.a.

Es wird eine kleine Pause und etwas zu Trinken geben.

Anfahrt und Parken

Nach Pankow Richtung Nordend Dietzgenstr.; in der Waldstraße kann man gut parken

mit den Öffentlichen M1 oder Bus 107 Haltestelle Heinrich-Böll-Str. - den...

Samstag, 06.04.19, 20:30 Uhr | Werkstatt der Kulturen | frei

Fünf Bands und Special Guest Esther Kaiser sorgen für die nötige Unberechenbarkeit, mit der junge Musiker_innen der SVA Jazz inspirierende Ideen auf die Bühne bringen.

'Als hochkarätiger Abschluss spielen Jörg Schippa (git), Horst Nonnenmacher (bass), Uli Moritz (drums), Franz Bauer (vib) und als Highlight ihr special Guest Esther Kaiser (voc)!'

Neben ihrer Lehrtätigkeit als Professorin an der Hochschule für Musik Dresden und als Dozentin an der Musikschule Paul Hindemith...

© Werkstatt der Kulturen

Freitag, 05.04.19, 21:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen | 15 €

Bereits im letzten Jahr präsentierte Jarita Freydank auf dem Global Drums Festival der WERKSTATT DER KULTUREN ihre Zusammenarbeit mit zwei Trommlerinnen. Dieses Jahr teilt sie die Bühne mit Katrina Martinez und Evi Fillippou.

Donnerstag, 04.04.19, 19:30 Uhr | Werkstatt der Kulturen | auf Spendenbasis ab 10,- EUR

Bei der Konzertreihe ARAB SONG JAM werden Neuinterpretationen populärer und traditioneller arabischer Lieder in der WERKSTATT DER KULTUREN auf die Bühne gebracht.

Die Konzertreihe lehnt sich mit ihrem Format an die Schwarze US-amerikanische Jamsession-Kultur der 40er Jahre an. Dabei wird das erste Set eines Abends durch ein festes Trio oder Quartett eröffnet, während für das zweite Set neu in der Stadt befindliche Musiker*innen beim Bandleader vorstellig werden können um einzusteigen...

© ALFILM

Mittwoch, 03.04.19, - Mittwoch, 10.04.19 | Siehe Programm

Das 10. Arabische Filmfestival Berlin hebt bald wieder den Vorhang! Vom 3. bis 10. April 2019 präsentiert ALFILM eine Auswahl künstlerisch anspruchsvollen Kinos aus der arabischen Welt. In den Kinos Arsenal, City Kino Wedding und Wolf gibt es in Kurz- und Langform aktuelle Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme zu entdecken, darunter aufregende Regiedebüts und Highlights internationaler Festivals.

Dienstag, 02.04.19, 20:00 Uhr | Kasselhaus | 15 € / 12 € VVK

Peter Schmidt (git), Marko Jovanovic (bluesharp) und einer Tanzeinlage der Blues Tanz Choreografin Rosa Lee

"Soul Mining" ist die erste Blues-Produktion des Kulturradio RBB aus Berlin. Der Initiator und Produzent Ulf Drechsel hat bei einem Konzert das Potenzial des Trios "Ronchi, Wendling, Maass" entdeckt und ihnen die Möglichkeit gegeben, in den RBB Studios aufzunehmen.

Zwischen Lachen und Weinen soll sie sich befinden, die Seele des Blues. Das vorliegende Album enthält nun...

Montag, 01.04.19, 19:30 Uhr | Astra Kulturhaus Berlin | 35 € / 28 € VVK

Mulatu Astatke gilt als Pionier des „Ethio-Jazz“, einer Kombination aus klassischem Jazz, lateinamerikanischen Einflüssen und der traditionellen Musik Äthiopiens. Der heute 73-jährige Percussionist, Klarinettist und Vibraphonist macht in Jazzkreisen bereits seit den 60ern von sich reden und ist einer der einflussreichsten Musiker Afrikas.

Pages