multicult.fm presents

© Kesselhaus in der Kulturbrauerei

Montag, 09.11.15, 20:00 Uhr | Kesselhaus in der Kulturbrauerei | VVK 24 € (zzgl. Gebühr)

Nach dem großen Erfolg ihrer letzten Deutschlandtour im Mai 2015 kündigt die Holländerin KOVACS zehn weitere Konzerte für den Herbst 2015 an. Erneut wird sie hier mit ihrer dunklen, geheimnisvollen Stimme und rauem Soul ihre Fans in den Bann ziehen.
Es ist kein Wunder, dass Sharon Kovacs nach so kurzer Zeit zurück auf die Bühne in deutschen Clubs kommt. Zu groß ist die Nachfrage nach dieser Ausnahmekünstlerin. Nicht ohne Grund schrieb Die Welt über ihr Hamburg Konzert im Mai: „Man...

© Kesselhaus in der Kulturbrauerei

Montag, 09.11.15, 20:00 Uhr | Kesselhaus in der Kulturbrauerei | VVK 20 € (zzgl. Gebühr)

Sie bleibt eine geheimnisvolle Künstlerin, diese Eliot Sumner, die ihre Karriere 2010 unter dem Moniker 'I Blame Coco' startete. Seitdem wartet man zwar immer noch auf ein Album unter dem richtigen Namen der Engländerin, aber Eliot Sumner hat es mit ihren Single-Veröffentlichungen immer wieder geschafft, die Neugierde anzufachen. Mit der Ballade „Dead Arms & Dead Legs“ zum Beispiel, die Anfang 2015 erschien und auf morbides Klavierspiel und geisterhafte Chöre setzt. Mit dem hymnenhaften...

Theo Bleckmann, Ambrose Akinmusire, Louis Moholo-Moholo

Sonntag, 08.11.15, 19:00 Uhr | Haus der Berliner Festspiele, Große Bühne | Preis/Kategorie: € 15 – 55

Diwan der Kontinente
Sveta Kundish vocals
Defne Şahin vocals
Cymin Samawatie vocals, composition
Mari Sawada violin
Martin Stegner viola
Boram Lie cello
Demetrios Karamintzas oboe
Ralf Schwarz double bass
Lars Zander bass clarinet, electronics
Ketan Bhatti drums, electronics, composition
Joss Turnbull tombak, percussion, electronics
Christian Weidner saxophone, duduk
Hilary Jeffery trombone
...

Dylan Howe

© Go Photo Ltd.

Sonntag, 08.11.15, 16:00 Uhr | Akademie der Künste/Hanseatenweg | Preis/Kategorie: € 15 / ermäßigt 10

Dylan Howe drums
Dave Whitford double bass
Ross Stanley piano
Steve Lodder synthesizers
James Allsopp tenor saxophone
Mit Projektion

Ende des Jahres 1976 zog David Bowie in eine Wohnung im Berliner Bezirk Schöneberg und entwickelte zusammen mit Brian Eno Musik, die der Welt eine Neueinschätzung seiner Arbeit abverlangte. Die Alben „Low“ und „Heroes“ enthielten mehrere atmosphärische Instrumentalstücke, wie zum Beispiel „Neuköln“, „Moss Garden“ und „...

Sonntag, 08.11.15, 16:00 Uhr | Haus der Berliner Festspiele, Kassenhalle | Eintritt frei

Mit
Cymin Samawatie und Alexander Hawkins
Moderation: Nadin Deventer

Laura Jurd

Samstag, 07.11.15, 23:00 Uhr | Haus der Berliner Festspiele, Seitenbühne | Preis/Kategorie: € 15 / ermäßigt 10

Conor Chaplin e-bass
Corrie Dick drums
Elliot Galvin piano
Laura Jurd trumpet

Jedes Jahr unterbricht eine Gruppe britischer Politiker*innen ihre Tätigkeit im Parlament, um verdienstvollen Jazzmusiker*innen Preise zu verleihen. Die Auszeichnung als herausragende Instrumentalistin ging 2015 an die 24-jährige Trompeterin, Komponistin und Bandleaderin Laura Jurd. Seit Abschluss ihres Studiums am Londoner Trinity Laban Konservatorium hinterlässt sie in der britischen...

© Kesselhaus in der Kulturbrauerei

Samstag, 07.11.15, 22:00 Uhr | Kesselhaus in der Kulturbrauerei | VVK: 8 (zzgl. Gebühr) €, AK: 10 €

Special Guest: Lee Baxter (Ex-Caught in the Act)

Wer kennt sie nicht, die beste 90er Party der Hauptstadt. Die Move iT im Kesselhaus hat sich in beinahe 5 Jahren zur Institution entwickelt. An jedem ersten Samstag des Monats wird die große Halle auf dem Gelände der Kulturbrauerei in eine bunte Welt der Game Boys, Boygroups und verrückten Mode-Accessoires verwandelt. So auch am Samstag, den 07. November . Doch diesmal setzen wir noch einen drauf.

Mit einem Special Guest wie...

Plaistow

Samstag, 07.11.15, 21:30 Uhr | JazzFest@A-Trane | Preis/Kategorie: € 15 / ermäßigt 10

Johann Bourquenez piano
Vincent Ruiz double bass
Cyril Bondi drums

Plaistow, ein Klaviertrio mit Sitz in der Schweiz, das jedoch nach einem Bezirk in Ostlondon genannt wurde, ist eine Groove-Band mit Verstand: ein Hinweis darauf, dass Jazz gleichzeitig den Körper bewegen und den Geist ansprechen kann. Pianist Johann Bourquenez (1976 in Besançon geboren), Bassist Vincent Ruiz und Schlagzeuger Cyril Bondi (beide 1990 bzw. 1980 in Genf geboren) entführen die Zuhörer auf...

Paal Nilssen-Love Large Unit

Samstag, 07.11.15, 21:00 Uhr | Akademie der Künste | Preis/Kategorie: € 15 / ermäßigt 10

Paal Nilssen-Love / Large Unit

Thomas Johansson cornet, flugelhorn
Mats Äleklint trombone
Julie Kjær alto saxophone, flute
Klaus Ellerhusen Holm alto saxophone, baritone saxophone, clarinet
Åke Holmlander tuba
Ketil Gutvik guitar
Tommi Keränen turntables, electronics
Jon Rune Strøm e-bass, double bass
Christian Meaas Svendsen e-bass, double bass
Andreas Wildhagen drums, percussion
Paal Nilssen-Love drums,...

Samstag, 07.11.15, 20:00 Uhr | bat-Studiotheater HfS Ernst-Busch Parkstraße 16, 13086 Berlin-Weißensee

Inszenatorische Praxis I / Regie

Es gibt keine Vögel. Sie fliegen über das Haus.

Regie: Rebekka David 2. Stj. Regie HfS

Bühne: Eva Lochner Bühnen- und Kostümbild HfBK Dresden

Kostüme: Philine Stich Bühnen- und Kostümbild KHB Weißensee

Maske: Julia Styrie Maskenbild HfBK Dresden

Musik: Paquita Maria Etter und Benjamin Stein.

Es spielen: Gro Swantje Kohlhof, Lola Klamroth,

Benjamin Radjaipour, Oleg TikhomirovMervan Ürkmez...

Tigran Hamasyan, Charles Lloyd

Samstag, 07.11.15, 20:00 Uhr | Haus der Berliner Festspiele - Große Bühne | Preis/Kategorie: € 15 – 55

Tigran Hamasyan Trio
Tigran Hamasyan piano
Arthur Hnatek drums
Sam Minaie double bass

Charles Lloyd
Wild Man Dance Project
Charles Lloyd tenor saxophone
Gerald Clayton piano
Joe Sanders double bass
Eric Harland drums
Socratis Sinopoulos lyra
Miklós Lukács cimbalom

Tigran Hamasyan sucht nach einem Ort, wo sich der Jazz und die unverwechselbaren Modi seiner Heimat Armenien begegnen können. 1987 wurde er in...

© Filmplakat „Charles Lloyd: Arrows Into Infinity“

Samstag, 07.11.15, 17:30 Uhr | Haus der Berliner Festspiele | Eintritt Frei

USA 2012, 113 min
Regie und Produktion Dorothy Darr, Jeffery Morse
Musik Charles Lloyd
Mit Charles Lloyd, Herbie Hancock, Jack DeJohnette, Robbie Robertson, Jason Moran und anderen

„Arrows Into Infinity” folgt der langen und glanzvollen Karriere von Charles Lloyd: von seiner Kindheit in Memphis und seinen Lehrjahren bei Howlin’ Wolf, B.B. King und anderen Bluesmusikern der 1950er über den weltweiten Erfolg seines gefeierten Quartetts (mit Keith Jarrett) in den...

The Necks

Samstag, 07.11.15, 15:00 Uhr | Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Berlin | Preis/Kategorie: € 15

Chris Abrahams organ
Tony Buck drums
Lloyd Swanton double bass

Chris Abrahams, Tony Buck und Lloyd Swanton machen seit 1986 in Australien Musik. Auch nach fast 30 Jahren musizieren sie nach der gleichen Methode: Sie improvisieren von Anfang bis Ende, ohne vorher festgelegtes Material und ohne Diskussionen. „Es ist wichtig, dass wir nicht wissen, wo es hingehen wird“, sagt Buck. Und doch gelingt es ihnen, ihren gemeinsamen Erfindungen ein Gefühl von tiefer und häufig...

Lumen Drones

Freitag, 06.11.15, 23:30 Uhr | Haus der Berliner Festspiele, Seitenbühne | Preis/Kategorie: € 15 / ermäßigt 10

Ørjan Haaland drums
Nils Økland violin
Per Steinar Lie guitar

Das norwegische Trio Lumen Drones vereint den Violinvirtuosen Nils Økland mit zwei Mitgliedern der Postrock-Band The Low Frequence in Stereo, dem Gitarristen Per Steinar Lie und dem Schlagzeuger Ørjan Haaland. Økland ist ein Spezialist auf der Hardangerfiedel, ein traditionelles norwegisches Instrument, bei dem neben den vier – oder manchmal auch fünf – „normalen“ Saiten noch vier weitere Resonanzsaiten...

Giovanni Guidi Trio

Freitag, 06.11.15, 21:30 Uhr | JazzFest@A-Trane | Preis/Kategorie: € 15 / ermäßigt 10

Giovanni Guidi Trio

The Art of the Trio II

Giovanni Guidi piano
João Lobo drums
Thomas Morgan double bass

Pianist Giovanni Guidi wurde 1985 im umbrischen Foligno geboren. Nachdem Trompeter Enrico Rava ihn bei einem Sommerkurs für junge Musiker in Siena gehört hatte, lud er ihn ein, sich seiner Gruppe anzuschließen. Unter Guidis eigenen Projekten finden sich ein Quintett und die zehnköpfige Unknown Rebel Band. Einem breiteren Publikum empfahl er...

©Werkstatt der Kulturen

Freitag, 06.11.15, 21:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen, Wassmannstraße 32 | Eintritt: 15 / 10 / 5 € (with Berlinpass)

“In-Diva Jazz” ist eine mutige neue Zusammenarbeit zweier Stimmdiven: Eine aus der Welt des Jazz, die andere aus der Welt der Klassischen Indischen Musik; begleitet und inspiriert von drei außergewöhlichen Musikern an Gitarre, Bass und Perkussion. Das Repertoire bedient Jazz Standards & original compositions, Indische Ragas, frei improvisierte Zwischenspiele, verflochten mit der fanstastischen Welt meditativer Sounds.

© Kesselhaus in der Kulturbrauerei

Freitag, 06.11.15, 20:00 Uhr | Kesselhaus in der Kulturbrauerei | VVK 22 € (zzgl. Gebühr)

CÄTHE ist nicht nur dank ihrer imponierenden Stimme, die in ihren dynamischen Momenten einen beeindruckend rauchigen Unterton entwickelt, sondern auch dank ihrer offenherzig authentischen Songtexte hierzulande innerhalb kurzer Zeit zu einem viel beachteten Shooting Star avanciert. Die 32-jährige Sängerin, Songwriterin und Musikerin hat mit „Vagabund“ ein neues Album in den Startlöchern, das im Oktober auf dem DEAG Music Label erscheinen wird. Ab dem 4. November wird CÄTHE unter dem Motto „...

© Kesselhaus in der Kulturbrauerei

Freitag, 06.11.15, 20:00 Uhr | Passionskirche | VVK 24 € (zzgl. Gebühr) | AK 29 €, erm. 18 €

Der erdig-warme Klang der kleinen Aprikosenholzoboe Duduk geht seit Jahrzehnten um die Welt. Gevorg Dabaghyan gehört neben Djivan Gasparyan zu den bekanntesten Vertretern dieser seelenvollen Musik. Hollywood-Soundtracks wie die von Hans Zimmer für „Der Gladiator“ oder „Das Russlandhaus“ machten die Duduk über die Grenzen Armeniens hinaus weltberühmt.

Am 6. November gibt Gevorg Dabaghyan ein exklusives Konzert in der Berliner Passionskirche.Gemeinsam mit den beiden armenischen...

©Gevorg Dabaghyan

Freitag, 06.11.15, 20:00 Uhr | Passionskirche Kreuzberg | 18€ - 29€

Gevorg Dabghyan meets Friends

Freikarten zu gewinnen im morgen:magazin am 05.11.

Unter der Überschrift „Armenische Duduk. Geschichte trifft auf Jazz und Klassik“ findet das Konzert am 06. November in der Passionskirsche Berlin seine einmalige Aufführung. Präsentiert werden Ihnen ab 20.00 Uhr Variationen aus 800 Jahren Duduk-Spiel, mittelalterliche Kirchenlieder sowie moderne Kompositionen in neuen Instrumentierungen.

Miguel Zenón, Keith Tippett

Freitag, 06.11.15, 20:00 Uhr | Haus der Berliner Festspiele, Große Bühne | Preis/Kategorie: € 15 – 55

The Keith Tippett Octet
The Nine Dances Of Patrick O’Gonogon
Fulvio Sigurta trumpet, flugelhorn
Sam Mayne alto saxophone, soprano saxophone, flute
James Gardiner-Bateman alto saxophone
Kieran McCloud trombone
Richard Foote trombone
Tom McCredie double bass
Peter Fairclough percussion, drums
Keith Tippett piano, composition
Guest: Julie Tippetts lyrics and vocals to “The Dance of Her Returning”

Miguel Zenón Quartet...

Pages