multicult.fm presents

Donnerstag, 07.02.19, 19:00 Uhr | Lido | 24 €


Schon über 10 Jahre Les Yeux D’La Tête! Nachdem sie 2016 und 2017 ausgiebig ihr Zehnjähriges gefeiert hatten, mit grandiosen Konzerte versteht sich, nutzen sie 2018 um ihre vierte CD aufzunehmen, die dann Anfang 2019, gleichzeitig zur Tour erscheinen wird.

Die sechs Musiker haben uns schon seit 2008 auf eine ganz besondere musikalische Reise mitgenommen: schier platzend vor Energie und Spielfreunde, entführen und entführten sie in die...

Donnerstag, 07.02.19, 18:30 Uhr | Werkstatt der Kulturen | 5,- EUR

FANON, AFRIKA UND DIE ARABISCHE WELT Filmaufführung mit Lesung und Diskussion Einführung zu und Lesung aus Frantz Fanons „Die Verdammten dieser Erde“ (1961) von Nayera Soliman (FU) und Iskandar Abdalla (FU) "Concerning Violence - Nine Scenes from the Anti-Imperialistic Self-Defence" (2014) - Ein Film nach Frantz Fanons "Die Verdammten dieser Erde"

"CONCERNING VIOLENCE" Nine Scenes from the Anti-Imperialistic Self-Defence

Schweden/USA/Dänemark/Finnland, 2014, 85 Min., OmU. Regie,...

Dienstag, 05.02.19, 20:00 Uhr | Kesselhaus in der Kulturbrauerei | 40 €

Mit Mothers’s Finest kommt die legendäre Band nach Europa, die schon Legionen anderer Kollegen und Bands beeinflusst hat. Als Erfinder des Funk-Rock spielen sie auch heute ein "enormes Brett", sind aber offen für Metal, Blues und Soul. Die beiden überragenden Lead-Sänger Glenn Murdock und Joyce Kennedy werden in Originalbesetzung von den fantastischen Gitarristen Gary Moore und John Hayes unterstützt sowie vom Megabassisten Jerry "Wyzard" Seay und der Powerstation Dion Derrick an den Drums...

Sonntag, 03.02.19, 16:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen | Eintritt frei

TRIBUTE TO THELONIOUS MONK Eine Veranstaltung im Rahmen des BLACK HISTORY MONTH 2019

Der Februar wird Schwarz! Jazz-Saxophonist, Komponist, Produzent und Kurator FUASI ABDUL-KHALIQ führt als Bandleader der LITTLE BIG BAND die Erfolgsgeschichte des 2018 gegründeten und hauseigenen World-Jazz-Ensembles dieses Jahr fort. Wir starten im Black History Month mit einer 4-teiligen Tribute-Konzerte-Reihe und zelebrieren heute Thelonious Monk - den legendären Mitbegründer des Bebops!

...

Samstag, 02.02.19, 16:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen | 5 €

PROGRAMM Vorstellung des Komitee für die Einrichtung eines afrikanischen Denkmals für die Opfer von Versklavung und Kolonialismus in Berlin und der Geschichte der Kämpfe afrikanischer Communities für die Errichtung eines afrikanischen Denkmals in Deutschland. Vortrag von Moctar Kamara: Die Geschichte des Kampfes afrikanischer Communities für die Errichtung eines afrikanischen Denmals in Deutschland Gastvortrag von Doudou DIÈNE: Die Problematik des historischen und kulturellen Erbes zwischen...

Freitag, 01.02.19, 21:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen | 10/15 €

REVUE OF THE HISTORY OF SPIRITUALS, BLUES, JAZZ, SOUL & RNB WorldWideMusic goes 1884 reloaded

SIGGY DAVIS & "THE TRIO"

Besetzung

Siggy Davis – Gesang Reggie Moore – Klavier Marlon Browden – Schlagzeug Charles Sammons – Bass

special guest: Mike Russell

Mittwoch, 30.01.19, 18:30 Uhr | Werkstatt der Kulturen | Eintritt frei

Die Arbeitsgruppe Wohnungssuche unterstützt Geflüchtete bei Behördengängen, hilft bei der Suche einer geeigneten Wohnung und begleitet den Umzug.

Auf dem Verteiler befinden sich inzwischen ca. 100 Leute, wovon viele in Tandems Einzelpersonen und Familien bei der Wohnungssuche begleiten. Mittlerweile haben wir ein kleines Netzwerk geschaffen und bekommen hin und wieder auch Wohnungen und Zimmer von Privatpersonen angeboten.

Samstag, 26.01.19, 21:00 Uhr | Hangar 49 | 8 €

..:: TICVANIU MARE ::..
(Klezmer-Balkan-Brass)
Ticvaniu Mare ist eine siebenköpfige Brassband aus Berlin. Die Musik nimmt dich mit auf eine fabelhafte Reise durch die verschiedensten Regionen Osteuropas. Von der Ukraine über Moldawien, Rumänien bis hin zu den Balkanregionen Serbien, Makedonien und Bulgarien. Das vielseitige Repertoire besteht aus traditionellen Roma und Jiddischen Liedern, deren Originalität Ticvaniu Mare aufgreift und auf seine ganz eigene Art und Weise...

Freitag, 25.01.19, 20:00 Uhr | Kesselhaus in der Kulturbrauerei | 9/6 €

Die Waffe der Kritik hat wieder ein Magazin! Daher wollen die Redaktion und der Verlag von Melodie & Rhythmus gleich mit der ersten Ausgabe (ET 14.12.) nach dem gelungenen Revival ihre Leser, Freunde und Unterstützer zu einer Veranstaltung einladen.

Zu den Gästen gehört Robert Newald, einer der renommiertesten Fotografen Österreichs. Er wird im Gespräch mit Susann Witt-Stahl (Chefredakteurin Melodie & Rhythmus) 30 Jahre Chronistenarbeit zu Neofaschismus in Österreich...

Freitag, 25.01.19, 20:00 Uhr | Neuköllner Oper

Barcelona, schöne und rebellische Stadt, was ist mit dir und deinen Stars geschehen? Auf einer Berliner Konferenz zur Stadtgeschichte erinnert ein Dozent an die „wilden“ Jahre in den 70ern, als sich Spanien aus der Starre der Franco-Diktatur zu lösen wagte, an die Gegenkultur, deren illustrer Star Ocaña war, Künstler, Rebell und Dragqueen: Ocaña auf den Ramblas von Barcelona, Ocaña vor dem Brandenburger Tor, als die Berlinale einen Film über ihn zeigte – seine extravaganten Auftritte, seine...

Donnerstag, 24.01.19, - Sonntag, 27.01.19 | Ufa Fabrik | 10-17 €

Forró? Das ist der bekannteste Paartanz und eine der bekanntesten Musikrichtungen aus Brasilien. In Berlin und auch europaweit hat Forró eine Fangemeinde, die weit über die brasilianische Community hinausreicht. Beim Psiu! Forró Festival steht das ganze Wochenende im Zeichen dieser Musik, mit 4 Konzertnächten und insgesamt 51 Tanzworkshops.

Es erwarten Sie 10 TanzlehrerInnen aus ganz Europa und 5 Musiker aus Brasilien, welche zum Tanzen einladen und mehr Lust auf brasilianische...

Mittwoch, 23.01.19, 20:00 Uhr | Neuköllner Oper

Barcelona, schöne und rebellische Stadt, was ist mit dir und deinen Stars geschehen? Auf einer Berliner Konferenz zur Stadtgeschichte erinnert ein Dozent an die „wilden“ Jahre in den 70ern, als sich Spanien aus der Starre der Franco-Diktatur zu lösen wagte, an die Gegenkultur, deren illustrer Star Ocaña war, Künstler, Rebell und Dragqueen: Ocaña auf den Ramblas von Barcelona, Ocaña vor dem Brandenburger Tor, als die Berlinale einen Film über ihn zeigte – seine extravaganten Auftritte, seine...

Dienstag, 22.01.19, 19:30 Uhr | Kesselhaus in der Kulturbrauerei | Eintritt frei

Es war ein „long hot summer“. Bei bestem Sonnenschein und in flauschiger Atmosphäre unterm alten Baumbestand des Frannz-Biergartens haben Berliner sowie Besucher sechs Ausgaben der Konzertreihe „Kesselhaus Acoustics“ genussvoll begangen. We Invented Paris, FALD, Caoilfhionn Rose, Karl die Große, Violetta Zironi, Mega! Mega! und viele weitere Musik-Acts präsentierten feinste Akustik-Perlen vielfältigster Couleur.

Sonntag, 20.01.19, 19:00 Uhr | Lido | 22 €

Kein Superlativ ist zu groß für diese Band. Fanfare Ciocarlia sind lebende Legenden des Balkan Brass. Eine, wenn nicht die wichtigste Blaskapelle der Welt und live einfach eine Wucht, die ihresgleichen sucht. Für ihre „Onward to Mars!“-Tour bleiben sie allerdings, anders als der Name vermuten lässt, vorerst auf dem Heimatplaneten. Wobei: So sicher kann man sich da nicht sein. Die Hörner zappeln, der Beat stampft, das Publikum eskaliert auf schönste Art und Weise. Konzerte von Fanfare...

Samstag, 19.01.19, 20:00 Uhr | Kesselhaus in der Kulturbrauerei | 18 €

Kreta ist der südlichste Punkt Europas und die größte Insel in Griechenland. Mit 300 Sonnentagen im Jahr bietet die Insel nicht nur ideale Bedingungen für den Olivenanbau, die Bewohner wissen auch, wie man ausgelassen und lebensbejahend feiert. Musik und Essen gehören dabei zu den wichtigsten Elementen. Sogar der Ursprung des Wortes „Musik“ selbst ist griechisch. Ideale Voraussetzung also für ein großes kretisches Fest in Berlin.

Samstag, 19.01.19, 19:00 Uhr | Astra | 29,50 €

Standard ist für Eunique nicht genug. Der hohe Qualitätsanspruch pusht sie immer weiter, um nach Perfektion zu streben. „Die Musik bleibt für immer“, sagt sie, „und ich muss auf ewig hinter Allem stehen können, was in meinem Namen veröffentlicht wird.“ Der gleiche Anspruch zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Live-Performance fort. In ihrem Video zur Single „Besser“ teased die Künstlerin erstmals eine Konstellation mit Tänzern an, während auch ein Unplugged-Auftritt mit Klavier...

Samstag, 19.01.19, 19:00 Uhr | Lido | 22 €

Kein Superlativ ist zu groß für diese Band. Fanfare Ciocarlia sind lebende Legenden des Balkan Brass. Eine, wenn nicht die wichtigste Blaskapelle der Welt und live einfach eine Wucht, die ihresgleichen sucht. Für ihre „Onward to Mars!“-Tour bleiben sie allerdings, anders als der Name vermuten lässt, vorerst auf dem Heimatplaneten. Wobei: So sicher kann man sich da nicht sein. Die Hörner zappeln, der Beat stampft, das Publikum eskaliert auf schönste Art und Weise. Konzerte von Fanfare...

Donnerstag, 17.01.19, 19:30 Uhr | Werkstatt der Kulturen | 5,- EUR

Filmscreening & Diskussion ÄGYPTISCHE REALITÄTEN UND DAS KINO DES ABSURDEN

Filme:

Before I forget (Bevor ich vergesse)

Kurzfilm von Mariam Mekiw, 2018, Ägypten/Deutschland‚ 31 Min., Farbe, arab./engl. ST

Eine Science-Fiction-Geschichte, angesiedelt in einer Küstenregion, zwischen Land und Meer, über und unter Wasser. Der Film erhielt den First Steps Award der Deutschen Filmakademie.

The Aftermath Of The Inauguration Of The Public Toilet at Kilometer 375 (Im...

Donnerstag, 17.01.19, 19:00 Uhr | Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

Bis zu einer Million Frauen dienten während der Kriegsjahre von 1941 bis 1945 in der Roten Armee in nahezu allen Waffengattungen, die Mehrzahl von etwa 600.000 im Sanitätsdienst. Wer waren diese Frauen? Was motivierte sie, in den Krieg zu ziehen? Wie ging die sowjetische Gesellschaft nach 1945 mit diesem weiblichen Kapitel der Kriegsgeschichte um? Wissenschaftliche Aufarbeitung versus Heldinnenverehrung: Welche Rolle im nationalen und gesellschaftlichen Gedenken spielen die Veteraninnen im...

Mittwoch, 16.01.19, - Freitag, 18.01.19 | Neuköllner Oper

Barcelona, schöne und rebellische Stadt, was ist mit dir und deinen Stars geschehen? Auf einer Berliner Konferenz zur Stadtgeschichte erinnert ein Dozent an die „wilden“ Jahre in den 70ern, als sich Spanien aus der Starre der Franco-Diktatur zu lösen wagte, an die Gegenkultur, deren illustrer Star Ocaña war, Künstler, Rebell und Dragqueen: Ocaña auf den Ramblas von Barcelona, Ocaña vor dem Brandenburger Tor, als die Berlinale einen Film über ihn zeigte – seine extravaganten Auftritte, seine...

Pages