Klaus der Geiger

Do., 15.02.2018 | 20:00 Uhr | Ufa Fabrik Wolfgang Neuss Salonl | 10,- / 14,-

Der Kölner ist kein frustrierter Alt-68-er, sondern einer, der noch immer die Verhältnisse zum Tanzen bringen will. Beginn als Konzert-Violinist, durch Vietnam-Krieg und Hippie-Kultur geprägt, wurde er Kommunarde und Straßenmusiker. Die Bezeichnung „Asphalt-Paganini“ trägt er mit Stolz und Würde. Bringt noch immer seine selbstgetexteten Lieder in der Kölner Innenstadt und den Konzertbühnen deutschsprachiger Länder zu Gehör.

„Das ist ein Musiker mit Leib und Seele. Wenn er Geige spielt, dann wachsen Klang und Klaus zusammen. Ob er wütend ist, ob er trauert, ob er sinniert oder sich freut – jede Gefühlsregung ist echt.“ (Kölner Stadtanzeiger)

weitere Informationen: