Ban Racial Profiling

Sa., 17.03.2018 | 18:00 Uhr | Werkstatt der Kulturen | Spenden

Die Berliner Kampagne "Ban Racial Profiling: Gefährliche Orte abschaffen" erinnert die Berliner Regierung daran, racial profiling per Gesetz zu verbieten. Solange die Polizei nicht sicherstellen und beweisen kann, dass racial profiling in ihrer Arbeit keine Rolle spielt, muss die Politik ihr die Befugnis der verdachtsunabhängigen Kontrolle aus der Hand nehmen. Als lokale Berliner Initiativen gegen Rassismus, Diskriminierung, Verdrängung und Kriminalisierung nehmen an der Kampagne teil:

weitere Informationen: