ARAB SONG JAM - TRIBUTE TO ASMAHAN

Do., 03.05.2018 | 19:30 Uhr | Werkstatt der Kulturen | Eintritt frei

Tribute to Asmahan

Bei der Konzertreihe ARAB SONG JAM, werden Neuinterpretationen populärer und traditioneller arabischer Lieder in der WERKSTATT DER KULTUREN auf die Bühne gebracht.

In dieser Folge von ARAB SONG JAM präsentiert Bandleader und Oud-Spieler Wassim Mukdad die Edition "Tribute to Asmahan".

Asmahan war eine der berühmtesten Sängerinnen der arabischen Welt des 20. Jahrhunderts, die den Zauber des alten Stils der arabischen Musik, ṭarab, mit europäischen Gesangstechniken zu einem eigenständigen musikalischen Ausdruck verband. Für den einzigartigen Gesang steht an diesem Abend die syrische Opernsängerin Lubana al Quntar, aus New York, auf der Bühne.

Die Konzertreihe lehnt sich mit ihrem Format an die Schwarze US-amerikanische Jamsession-Kultur der 40er Jahre an. Dabei wird das erste Set eines Abends durch ein festes Trio oder Quartett eröffnet, während für das zweite Set neu in der Stadt befindliche Musiker*innen beim Bandleader vorstellig werden können um einzusteigen.

Ähnlich wie sich die Jazz-Jamsessions in allen Metropolen der Welt inzwischen am "Real Book" mit seinen Jazzstandards orientiert, bedient sich die neue Konzertreihe ARAB SONG JAM aus dem reichen Schatz des arabischsprachigen Lied-Repertoire, das durch die legendären Sängerinnen Oum Kalthoum aus Kairo und Fairuz aus Beirut in der gesamten arabischen Großregion verbreitet wurde sowie aus Traditionals.

Der Besuch von ARAB SONG JAM ist kostenfrei, über Spenden freuen wir uns sehr!